NiniEustass

168
1

Über mich

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Profil!!!!!!!
$
Beziehungsstatus:
❒ In Partnerschaft
❒ Single
✔ Geistig mit einer Anime-Figur zusammen (Einer? Das ist fast eine Polybeziehung? XD)
$
Hier herrschen neben einem fragwürdigen Humor, einem losen Mundwerk und den miesesten Beleidigungen, eigentlich einen ganz gute Atmosphäre.
Seid meinem 14 Lebensjahr bin ich eine begnadete Hobby Autoren. Leider musste ich nach 7 Jahren mein Hobby, wegen wenig Zeit, an den Nagel hängen
Wie nicht anders erwarten, habe ich das ganze nur 2 Jahre ausgehalten und mir Kurzfristig gedacht:
"Gut dann überarbeiten wir halt alles und fangen von vorne an!"
Gesagt, getan und zu allem Überfluss dachte ich mir, melde ich mich gleich mal auf anderen Seiten an.
Über mich gibt es wohl auch nicht sonderlich viel zu wissen, ich bin wohl ein Otaku wie jeder andere auch, der seinen Hirngespinste zu den Amines gerne mal auf Papier bringen.
Neben yaois/ schonen Ai schreibe ich auch Shojo mit großer Begeisterung, zu meinen Lieblingspaarings zählen wohl unter anderem:
Kakuhidan
Kisaita
Sasoridai
Tykkyxallen
LavixAllen
EustassxTrafalgar
$
Zum anderen:
KisaxOC
KuzuxOC
HidanxOC
PainxOC
EustassxOC
TrafalgarxOC
$
Natürlich bin ich einen ebenso begnadete Leserin und neben Anime gucken suche ich ständig nach neuen Meisterwerken die ich suchten kann^^
Doch das wichtigste was man über mich wissen sollte ist:
Seid meinem 16 Lebensjahr, bin ich eine Gläubige des Jashinismuss und möchte daher bitte keine Beleidigungen mir oder meinen Religion gegenüber.
(Was ich leider auch schon hatte) oder dumme Sprüche darüber, ob ich mich denn umbringe, denn so etwas wie Körperliche Unsterblichkeit, gib es in unserer Welt nicht.
(und finde es daher nur lächerlich so etwas zu Fragen) oder möchte ich angeschissen werden, wie ich in meinen eigenen Storys, über eben diese Religion rede. Denn dies ist MEIN Gedankengut und als Anhängerin, mein gutes recht darüber zu urteilen. Besonders wenn es die Charaktere verlangen(ZB. Kakuzu gegenüber Hindan)
Ich denke an dieser Stelle ist nicht mehr viel zusagen.
$
Ich wünsche euch weiterhin noch viel Spaß auf meinem Profil und in meiner Gedankenwelt.
$
ganz viele Luftküsse
$
Eure Eustass
$
$
Ich bin der Junge, der nie die Schule abschloss, weil ich jeden Tag "Schwuchtel" genannt wurde. Es wurde einfach zu viel.
Ich bin der Junge, der an einen Zaun gefesselt und anschließend von 2 heterosexuellen Männern, die mir "eine Lektion erteilen" wollten, zusammengeschlagen wurde.
Ich bin das Mädchen, das von seiner Mutter und seiner Schwester nicht mehr berührt wird, weil ich ihnen gestand, dass ich lesbisch bin.
Ich bin die Prostituierte, die auf den Strich geht, weil keiner eine transsexuelle Frau einstellen will.
Ich bin die Schwester, die jeden Tag am Bett ihres schwulen Bruders sitzt und seine Hand hält, bis seine Weinkrämpfe ihn vor Erschöpfung einschlafen lassen.
Ich bin der Mann, der im Krankenhaus allein starb, weil die Ärzte meinen Ehemann nicht zu mir lassen wollten.
Ich bin das Kind, das seinem Vater entrissen und ins Heim gesteckt wurde, weil er jetzt einen anderen Mann liebt.
Ich bin die Mutter, die ihre Kinder, die sie geboren, gestillt und erzogen hat, nicht mehr besuchen darf, weil das Gericht sagt, ich wäre als Mutter nicht geeignet, jetzt, wo ich mit einer anderen Frau zusammenlebe.
Wir sind das Paar, das in seinen Flitterwochen von der Rezeptionistin aus dem Hotel geschmissen wurde, als wir sagten, wir hätten gern ein Zimmer mit Doppelbett für 2 Männer.
Ich bin der Vater, der nie seinen Sohn umarmte, weil mir beigebracht wurde, niemals Zuneigung gegenüber einem anderen Mann zu zeigen.
Ich bin die Frau, die nicht mehr zur Kirche geht, nicht, weil ich nicht mehr an Gott glaube, sondern weil sie ihre Tore vor mir und meiner Freundin verschlossen haben.
Ich bin der Mann, der Angst davor hat, seinen liebevollen, christlichen Eltern zu gestehen, dass ich einen anderen Mann liebe.
Ich bin das Mädchen, das Angst davor hat, ihren Freunden zu sagen, dass ich lesbisch bin, weil sie sich ständig über Lesben lustig machen.
Ich bin der Mann, der starb, als die Sanitäter aufhörten mich zu behandeln, als sie sahen, dass ich transsexuell bin.
Ich bin die Person, die Angst davor hat, das zu fühlen, was diese Welt so sehr braucht: LIEBE.
$
Schluss damit!
Wenn auch du glaubst, dass Homophobie ein Problem ist und du selbst kein Problem mit Homosexuellen, Bisexuellen oder Transsexuellen hast, dann kopiere diesen Text und poste ihn in dein Profil!
Denke nicht nur so, habe den Mut, es auch zu zeigen!
Liebe hat kein Geschlecht!

Pinnwand