Das Leben des Jan R. - Geschichte einer Rebellion

vor 4 Tagen
Wenn dein Leben dich durch die Hölle schickt, kämpfst du oder gibst du auf? Der sechsjährige Jan durchlebt in seinem Elternhaus ein wahres Martyrium, doch erst nach Jahren findet er die Kraft, sich zu wehren. Ob damit alles überstanden ist? [Trigger-Warnung: Diese Geschichte enthält Szenen häuslicher Gewalt sowie physischen und psychischen..
Fiktive Biographien Drama P18 Tragödie/Leid Beendet

Vorwort

Jeder kennt den Begriff der Rebellion, hat ihn schon einmal gehört oder sogar gebraucht. Aber was bedeutet er eigentlich?
Rebellion, die; Substantiv: 1. Aufstand, offene Auflehnung einer kleineren Gruppe. 2. Aufbegehren, das Sichwidersetzen. So steht es im Duden. Doch auch wenn sicherlich jeder diese oder eine ähnliche Formulierung wählen würde, wenn er erklären sollte, was er unter dem Begriff „Rebellion“ versteht, erfassen jene Worte die wahre Bedeutung nicht wirklich. Schließlich sprechen sie nicht von den Opfern, die jeder Widerstand mit sich bringt, nicht von den inneren Kämpfen und der temporären Verzweiflung der Rebellierenden.
Um tatsächlich erfassen zu können, was es bedeutet zu rebellieren, sich jeder Hoffnung zum Trotz gegen etwas aufzulehnen, muss man es selbst erlebt haben. Nur wer weiß, was es heißt für seine Überzeugungen zu kämpfen, kann den Begriff „Rebellion“ wirklich in seiner Ganzheit begreifen und verstehen.
Ich persönlich kenne die Bedeutung dieses Wortes nur zu genau, denn ich bin ein Rebell. Hineingeworfen in eine Welt voller Zwänge und äußerem Druck blieb mir nie eine andere Wahl als aufzubegehren oder mein innerstes Wesen zu verleugnen.
Doch ich schreibe meine Geschichte nicht auf, um mich selbst zu bemitleiden und zu jammern, dass ich Opfer eines grausamen Schicksals sei. Denn das bin ich nicht. Mein Leben hatte seine Höhen und Tiefen wie jedes andere auch. Und ich bin mir ebenfalls darüber im Klaren, dass jeder Mensch seine persönlichen Kämpfe auszufechten hat. Niemand ist mit dem Glück gesegnet, dass wirklich immer alles genauso wie gewünscht läuft.
Der einzige Grund für meine Aufzeichnungen liegt darin begründet, dass ich anderen Mut machen möchte. Ich möchte zeigen, dass es sich immer lohnt, für seine Überzeugungen einzustehen und gegen die einengenden Zwänge in unserem Leben anzukämpfen – egal wie aussichtslos die Situation auch erscheinen mag.
In diesem Sinne heiße ich jeden Leser herzlich Willkommen auf dieser kleinen Reise durch meine Vergangenheit. Dies ist die Geschichte meiner ganz persönlichen Rebellion.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
ATheobald84 09. Dec 2017

Huhu nee nee alles gut bin ja froh das Jan sein Schweigen gebrochen hat das können nicht alle😣. Aber wenn es eine Fortsetzung gibt bin ich auf jedenfall dabei 😁. Danke für die naja schön ist doof wegen dem Thema aber aufregende Geschichte und ich bin gespannt wie die Fortsetzung wird

Labrynna 09. Dec 2017
Das stimmt leider. Deswegen soll die Geschichte Betroffenen Mut machen, ihr Schweigen vielleicht doch zu brechen, denn - wie Dirk schon im letzten Kapitel sagt - gerade das Schweigen gibt Tätern viel Macht. Freut mich, dass du bei der Fortsetzung dabei sein wirst. Ich kann schon mal verraten, dass sie thematisch etwas anders gelagert sein wird. Der erste Teil kommt vermutlich morgen irgendwann.
ATheobald84 07. Dec 2017

Juhu endlich kann er ausziehen aber ich denke das wird noch ein Nachspiel haben das er Sophie mitgenommen hat. Irgendwie wird Heinz da noch da machen das jan Probleme bekommt oder Sophie wieder nachhause muss. Gott bin ich froh wie es weiter geht

Labrynna 07. Dec 2017
Oh je, ich hoffe jetzt, dass dich das nächste Kapitel nicht enttäuschen wird - das wird dann nämlich schon das Letzte sein. Aaaaber, so viel kann ich vermutlich schon verraten, es wird eine Fortsetzung geben. D.h. theoretisch gibt es sie schon, aber da ich die vor "Das Leben des Jan R." geschrieben habe, wird da auf einiges nicht (genug) eingegangen. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, auf dem schon bestehenden Text aufbauend die Fortsetzung nochmal neu zu schreiben. Sollte dich das nächste/letzte Kapitel nicht zufrieden stellen, kann ich dann immer noch auf das Sequel hoffen. :D
ATheobald84 04. Dec 2017

Oh jetzt hast du mich extrem überrascht. Ein Baby 😍 ich hoffe er verliert dieses Gefühl von Freiheit nicht wieder auch das Kai sich für ihn eingesetzt hat ist überraschend aber schön. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht

Labrynna 04. Dec 2017
Ab und zu muss ja auch etwas Gutes passieren. :) Freut mich sehr, dass dir die Geschichte zu gefallen scheint. Auf jeden Fall lieben Dank fürs fleißige Kommentareschreiben!