Stop Eating

vor 11 Mon.
Vorsicht! Wahre Geschichte! Sie lebt in ihrer kleinen eigenen Welt wo doch nichts böses ist. Doch dann fing das Grauen an. 5 Klasse. Sekundarschule. Mobbingattaken aus allen Seiten. Ihre große Schwester war nicht immer für sie da. Selber musste sie sich schützen. Doch durch die Beleidigungen, drehte das Mädchen durch. Fing an sich zu Ritzen...
Depression Abgebrochen P16 Tragödie/Leid In Arbeit

5. Klasse ... mein Horrotrip jeden Tag

Hallo alle zusammen *winken*
Ich möchte euch gerne etwas erzählen ... meine eigene Geschichte ... wie ich zu alledem kam und auch wieder rausfand ... doch erlöst von den Suchten bin ich nicht ... sie verfolgen mich noch ... Ob Tag oder Nacht. Ob Sommer oder Winter. Ob Kälte oder Wärme. Es ist egal ... denn sie sind immer noch da.
Meine Geschichte fängt an dem 1. Tag in der Horroshow an ...
Ich sage nur ... lest einfach und versucht es zu verstehen.

Disclaimer: Charaktere können erfunden sein/ Sind reale Personen. Orte, sowie Gegenstände etc gehören nur sich selbst

-------------------------------------------------------------

Sie stand auf den Parkplatz. Neben ihr, ihre zwei besten Freundinnen. Ramona und Sophie. Die beiden unterhalteten sich angeregt über die neue Schule, vor welche sie standen. Das Rothaarige Mädchen sah sich um. Überall standen verschiedene Familien.Mit Kindern oder ohne. Ramona tippte dem Mädchen auf die Schulter. "Kommst du? Wir wollen doch nicht schon zum ersten Tag zu spät kommen." meinte die Braunhaarige und ging mit dem 2. Mädchen schon vor. Das etwas übergewichtige Mädchen folgte diesen beiden Kopfschüttelnd. Sie traten in das Gebäude ein. Und hier begann der Horrortrip.

Gleich in ihren Klassenraum rein, wurde sie komisch angesehen. Sie fühlte sich auf einmal unwohl. So unerwünscht. Ein Junge trat auf das Mädchen zu. "Verschwinde du fette Kuh. Du verdirbst uns noch die ganze Luft." erschrocken zuckte sie zusammen. Die anderen in der Klasse lachten gehässig. Ramona saß auf ihren Platz und ignorierte das ganze. Ignorierte sie da auch gerade ihre beste Freundin? "Na los! Verpiss dich endlich." knurrte der Junge sauer. Doch genau in diesen Moment kam ihre Klassenlehrerin rein. Alle taten auf kleine Engel. Doch die Rothaarige wusste es besser. Schleichend begab sie sich auf ihren Platz.

Der Tag verging schleppend. Als sie nun endlich das Gebäude verließen, atmete das Mädchen tief ein. Sie erinnerte sich kurz daran was auf den 2 Hofpausen passiert ist. Sie wurde von allen gemobbt. von 7. , 6. und 5. Klässlern. Selbst ihre angeblich besten Freunde machten mit. Sie vergrub die Hände tief in die schwarze Jacke und schritt langsam nach Hause. Von vorbeigehenden Jugendlichen nochmals beleidigt. Doch sie würden schon sehen. Würden sehen, dass das dicke Mädchen sich wehren kann ... nur eben anders.

-------------------

Ich weiss .. ist kurz, aber nur der anfang

Feedback, Abos, etc sind erlaubt

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
HarlequinDoll 06. Jun 2015

Moin!

Ich bin gerade über Deine Geschichte gestolpert. Glaub' mir, ich kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlen musst, aber darum geht's nicht, sondern es geht um Deine Geschichte! Und eigentlich hab' ich nur positives, aber auch einige Kontrapunkte. Da es eine Art Autobiographie ist, werde ich nicht so hart sein.

Zum einen, ich konnte mit der Protagonistin - die ja eigentlich Du bist - sehr gut mitfühlen. Deine Art zu Schreiben gefällt mir, auch wenn der Schreibstil noch nicht ganz perfekt ist. Aber man bekommt Bilder im Kopf und kann die Verzweiflung bis tief ins Herz mitfühlen. Ich werde dranbleiben.

Zu bemängeln hab' ich wirklich nur die Rechtschreibung und die Grammatik und die Zeichensetzung. Einmal ist mir aufgefallen, dass du seit/seid verwechselst hast. Seit - Zeitangabe z.B. 'Ich bin seit sechs Stunden unterwegs', 'seit gestern bin ich beim Gymnastikkurs angemeldet'. Seid - 'Ihr seid aber großgewachsen', 'seid ihr gut durch den Verkehr gekommen?'.
Das meiste bei den Rechtschreibfehlern, sind Buchstabendreher, oder es wurde ein Buchstabe vergessen.

Viele Grüße,
HarlequinDoll

Gelöschter Kommentar
Purzelstern 01. Jun 2015

Hey Sunny,
bin auch grade über deine Story gestolpert und kann dir nur sagen, sie hat mich echt gefesselt. Dein Schreibstil passt super zur Geschichte. Ich finde es sehr mutig über so ein Thema zu schreiben, um so mehr, da es eine wahre Geschichte ist. Es ist wichtig, dass Menschen über diese Themen schreiben, wer weiß, vielleicht liest ja der ein oder andere, der seine Mitschüler auch schon mal fies behandelt hat mit und handelt das nächste Mal anders.

Ich wünsche der Geschichte und natürlich der Hauptperson von ganzem Herzen ein happy end :)
Liebe Grüße,
Purzelstern