Greyscale Rainbows

05.06.18 17:36
Wir alle haben Dinge, die wir nicht aussprechen. Manchmal, weil wir uns nicht bewusst sind, was es geändert hätte, hätten wir es gesagt. Es kann ein „Nein, es geht mir nicht gut“ sein. Ein „Ich brauche dich“, ein „Du fehlst mir“ oder ein „Es tut mir leid“. Vielleicht ist es ein einfaches „Danke“. Doch das ist unwichtig. Wic..
Trauriges (Poesie) Allgemein P16 Tragödie/Leid In Arbeit
Inhaltsverzeichnis
  • Vielleicht
Bemerkung des Authors: Dieses ist für Sora, für Enola und für Jesi und alle anderen Menschen da draußen, die mit sich und der Welt zu kämpfen haben. ////// Alle Personen und Orte in dieser Geschichte sind frei erfunden, jegliche Ähnlichkeit mir lebenden oder toten Personen... okay, vergessen wir das. Die Geschichte handelt nicht von mir, aber von meinen Problemen (zumindest teilweise). Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind meist keinesfalls zufällig sondern durchaus gewollt, dennoch werde ich keine 'echten' Namen nennen.

Vielleicht

Wir alle haben etwas zu sagen.
Einige mehr, andere weniger, wieder andere alles.
Wir alle haben Dinge, die wir trotzdem nicht aussprechen.
Manchmal, weil wir zu feige sind.
Manchmal, weil wir zu wissen glauben, dass es eh niemanden interessiert.
Manchmal, weil wir uns nicht bewusst sind, was es geändert hätte, hätten wir es gesagt.
Was es ist, ist vollkommen egal.
Es kann ein „Nein, es geht mir nicht gut“ sein, oder ein „Hört mir bitte zu“.
Ein „Ich brauche dich“, ein „Du fehlst mir“ oder ein „Es tut mir leid“.
Vielleicht ist es ein „Danke“ oder auch ein „Ich schreibe dir nachher“.
Vollkommen egal.
Vielleicht hätte man es seiner Mutter sagen sollen, bevor man ausgezogen ist.
Seinem Großvater, bevor er starb.
Einer Freundin, bevor man sich auseinandergelebt hat.
Einem Freund, bevor man ihn verliert.
Einem Menschen, der einem lebenswichtig schien, bis er gegangen ist,

Doch all das ist unwichtig.
Wichtig ist, dass ich nun bereit bin, sie zu sagen. All die Dinge, die mich nachts nicht schlafen lassen, die der Grund für die meisten meiner Probleme sind, die ich so gern aus der Welt schaffen würde.
Und vielleicht komme ich dem hiermit ein kleines Stückchen näher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Booklover 01. Sep 2019

Hi leseratte3000,
Danke für diese Worte, sie waren sehr bewegend, ich habe Tränen in den Augen gehabt.
LG Booklover