Make the Past the Past [Fertig geschrieben!]

09.05.17 17:07
Seit Gwenny und Gid klein waren, waren sie, Leslie und Raphael beste Freunde. Als die deVillers (Gid, Raphael und Selina) nach Frankreich ziehen, bricht für die vier eine Welt zusammen. Doch nach Jahren kommen sie wieder...
Edelstein-Trilogie P12 Slash In Arbeit

Prolog

12 April 2001

Es war ein warmer Apriltag. Ein kleines Mädchen lief mit seiner Großtante durch den Hyde Park in London. Vor sich schub sie einen kleinen Kinderwagen mit einer Puppe darin. "Tante Maddy, Tante Maddy! Meine Beine tun weh!" Jammerte das kleine Mädchen. "Ach Gwendolyn... Du wolltest doch extra einen längeren Spaziergang mit mir und Sara machen." Mit Sara war die Puppe in Gwendolyns Kinderwagen gemeint. "Bis wir wieder zu Hause sind dauert es noch über eine halbe Stunde, Häschen. Da kann ich nichts dran ändern. Soll ich dich tragen?" Gwendolyn sprang sofort bei dem Angebot auf den Arm der Großtante. "Danke." Sagte sie nur. Gwendolyn war ziemlich müde und schloss daher die Augen, um vielleicht einschlafen zu können. Während Maddy und sie von einem Weg durch die saftigen, grünen Wiesen auf einen Weg neben einem kleinen See wechselte, war Gwendolyn bereits eingeschlafen. Der Weg wurde immer steiniger und immer mehr Baum Wurzeln durchwucherten ihn. Daher holperte Sara in dem Kinderwagen ständig auf und ab. Gwendolyn merkte davon jedoch nichts. Madeleine beilete sich, damit Gwendolyn schnell zu ihre Mutter nach Hause kommen konnte. Inzwischen verlief der weg direkt neben dem See. Am Ufer spielten zwei Jungs ungefähr so alt wie Gwendolyn fangen. Vor Maddy lag eine großes Wurzel über der Erde, doch sie bemerkte, dass diese vor ihr lag war sie schon darüber gefahren. Sara machte einen großen Sprung und landete im Wasser. Madeleine setzte Gwendolyn ab, die dadurch wieder hell wach wurde. Natürlich fing sie sofort an ganz heftig zu weinen. Maddy rannte inzwischen der Puppe hinterher, die inzwischen mit der Strömung des Sees weggetrieben wurde. Doch bevor sie sich nach Sara bücken konnte hielt sie ihr einer der kleinen Junge, der mit seinem kleinerem Bruder am Ufer spielte hin. "Hier." Sagte er. "Oh vielen Dank! Du bist ja ein richtiger kleiner Gentleman!" Bedankte sich Madeleine. Inzwischen kam die noch immer weinende Gwendolyn angerannt. Als sie Sara sah fing sie leicht wieder an zu Lächeln. Sofort drückte sie die Puppe an sich und sagte leise: "Danke" zu dem Jungen. In der Zwischenzeit bot Maddy den beiden Jungs aus ihrer großen Schachtel mit Zitronenbonbons an, doch diese lehnten dankend ab. "Ich bin Gideon und du?" Fragte er Gwendolyn. "Gwendolyn " nuschelte sie. "Danke, dass du Sara gerettet hast! Sollen wir Freunde sein?" Fragte sie Gideon ganz aufgeregt. Dieser antwortete:" Ja klar!"


Seit diesem Tag waren Gwendolyn und Gideon Freunde. Als sie in die Grundschule kamen, kamen sie sogar in eine Klasse. Sie wurden sogar beste Freunde, bis Gideon bevor Gwendolyn auf die St. Lennox High wechselte nach Frankreich zog. Für die beiden brach dadurch eine Welt zusammen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
blue-rider 09. May 2017

Hallo,

an deiner Stelle würd ich ganz dringend mal einen Blick in diesen Text werfen.
http://www.myfanfiction.net/de/t/141765/myff_intern/99_der_texte_auf_myff_koennten_geloescht_werden_deine_auch.wie_soll_das_gehen.748075.html

Du riskierst Sperrung und Textlöschung, da du mehrere Regelverstöße in deiner Geschichte hast.

Gruß
blue-rider

Weltenbummler 09. May 2017
Hallo, habe das Kapitel gelöscht. Hatte vollkommen vergessen, dass solche Kapitel hier verboten sind. Tut mir schrecklich leid! Lg
09. Feb 2014

Schade das es schon zu ende ist. Wüsste gerne wie es weiter geht.
Ansonsten ist es echz ne tolle story.
Lg la tua cantante

12. Jan 2014

Das Ende ist ja doof