Unknown Future

vor 10 Mon.
Eine dunkle Zukunft steht denen bevor die nicht nur die Hungerspiele sondern auch die Rebellion überlebt haben. Wie sollen Katniss und Peeta ihr Leben leben, wenn in ihren Inneren kein Frieden herrscht, wenn Angst und Verlust sie täglich konfrontieren... Diese Geschichte handelt davon, wie die beiden in das Leben und zueinander(?)zurück fin..
Die Tribute von Panem Tragödie/Leid P12 Romanze In Arbeit

Kapitel 1

Die Zeit schien still zu stehen. Präsidentin Coin ist tot. Ich schloß die Augen und spüre wie eine unglaubliche Last von meinen Schultern genommen wurde. Doch ich hatte keine Zeit es zu genießen, denn ich wusste dass gleich die Hölle losbricht. Ich öffnete meine Augen, sah nach rechts, sah Peeta das letzte Mal in die Augen. Ich erkannte sein verwirrtes Gesicht. Er verstand nicht wieso ich das gemacht habe. Da ich sterben werde konnte ich ihm das nicht mehr erklären. Ich musste jetzt schnell handeln. So lies ich den Bogen fallen und versuchte so schnell wie möglich an meine Nachtriegelpille zu gelangen. Doch soweit kam es nicht. Von rechts und links ergriffen Wachen meine Arme.
*Nein, ihr entscheidet nicht wie ich sterbe. Diese Freiheit sollt ihr mir nicht nehmen!* dachte ich panisch. „Nein“ flüstere ich leise und begann zu strampeln. Es interessierte die Wachen aber nicht, denn sie haben bereits begonnen mich mühelos hinter sich her zu schleifen. Nun blickte ich zurück auf meine Freunde und Verbündete. Sie schauten mir hinterher und versuchen noch immer zu verstehen was eben geschehen ist. Doch sie interessierten mich nicht mehr. Ich habe sie los gelassen, mich von Ihnen verabschiedet. Am meisten tat es bei Peeta und Haymitch weh. Selbst Johanna und Beetee sind mir ans Herz gewachsen. Nun fing ich stärker an zu zappeln, versuche die Wachen zu kratzen, zu treten, windete mich hin und her:„Lasst mich los!“, schrie ich immer wieder. Doch den Gewehrkolben der mich an der rechten Schläfe traf sah ich nicht kommen. *Lebt wohl* dachte ich und alles wurde schwarz.


Als nächstes spürte ich ein leichtes rütteln unter mir. Hörte im nächsten Augenblick leises Klirren und spürte den starken Schmerz in meinem Kopf. Ich stöhnte kurz auf und öffnete langsam die Augen. Erst sah ich nichts, da es so hell war. Ich blinzele noch ein paar Mal und richtete mich langsam auf. Ich lag zusammengekauert auf einer weichen Ledercouch eines Zuges. Noch ehe ich einen Gedanken fassen konnte höre ich ihn „Na ausgeschlafen?“ sagen.
Ich kümmerte mich nicht um sein Kommentar. Er war wohl eben erst in das Abteil gekommen. Leise kam er auf mich zu, während ich mich langsam aufsetzte. Als nächstes nahm er mir gegenüber auf einem Sessel Platz und blickte mir eindringlich in die Augen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Tara-Jax 10. Apr 2016

Ich fände es sehr schade wenn du aufhören würdest da ich die Geschichte sehr mag und immer auf ein neues Kap warte :)
LG Tara-Jax

Konny92 10. Apr 2016
Falls ich hier wirklich aufhören sollte kann ich dir gerne die Daten geben wo du die Geschichte weiterverfolgen kannst (da muss man sich auch nicht anmelden). Die Frage ist eben, ob es sich lohnt für 3 vllt 4 tolle Leser zu schreiben. Wir gucken mal ;)
Glimmer 01. Apr 2016

Hey,
hier also wieder Ich :D
Das am Anfang war total süß und ich werde mir jetzt Mühe geben noch öfter ein Feedback zu geben. Die Länge des Kapitels ist gut. Dein Schreibstl ist klasse und ich mg es wie du Katniss Leben beschreibst. Diese Verletzlichkeit, die Eifersucht. Das mit Alec war zu erwarten (keine Kritik!) ich mein man muss Katniss einfach lieben aber ich mag Peeta und hoffe er und sie werden wieder ein Paar. Das wars für heute Leute :)
LG Glimmer :)))))

Glimmer 14. Mar 2016

Hey :)
Tut mir echt Leid das ich in letzter Zeit kein Feeback gegeben hab :/ Ich weiß aus Erfahrung das es echt demotivierend ist wenn man nicht weiß ob das was man schreibt gut ist oder nicht :/ Ich hab im letzten Kommi schon gesagt das ich die Geschichte echt mag und es ist auch immer noch so. Erstmal zu deiner Frage: Ich meinte das die Cuts die du einbaust nicht allzu gemein sind (an so richtig spannenden Stellen wo man weiterlesen MUSS) aber auch nicht so langweilig (an Stellen wie sie geht ins Bett oder so) sie sind an guten Stellen die nachdenklich machen :) Außerdem finde ich gut das du Katniss und Peeta sich langsam annähern lässt und nicht ,,Wir sahen uns und waren ein Paar". Ich hoffe die ,,Aufpasserin" von Peeta verliebt sich nicht in ihn den das wäre ziemlich doof und ich mag sie irgendwie weiß aber das er zu Katniss gehört. Verwirrend.... Naja aber nun etwas brauchbares: Die Länge der Kapitel ist gut und ich mag deinen Schreibstil. Die Idee mit der Versammlung ist gut und du beschäftigst dich sehr gut mit Katniss inneren Problemen (den inneren Konflikten und so :)) So... das war´s erstmal von mir :)
Ich hoffe du kannst damit etwas Anfangen :)
LG Glimmer :)))