Only just a dream?

vor 2 Mon.
Es geht um Sunrise Avenue, Liebe, Träume und alle Arten von Hürden, die das Leben so mit sich bringt. Im Fokus wird June stehen, die aus Deutschland kommt und in besonderer Verbindung zu Finnland steht. Oft sind es die zufälligen und unerwarteten Begegnungen im Leben die alles verändern. Manchmal holt einen die Vergangenheit wieder ein und..
Sunrise Avenue Romanze P18 Drama Beendet
Bemerkung des Authors: Hallo meine lieben LeserInnen, Ich möchte mich ein mal ganz kurz zu meiner Story äußern. Alles ist frei erfunden und alle Charaktereigenschaften entstammen meiner Fantasie. So verhält es sich auch mit dem zeitlichen Ablauf. Ich habe mir vorbehalten die Figuren vom Alter oder auch die Teilnahme bei the Voice so zu gestalten, dass es für die Story passt. Genau so verhält es sich mit Freundinnen der Band oder den Talenten bei The Voice, diese sind ebenfalls frei von mir erfunden. Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen. Eure butterfly_lullaby

Kapitel 1

June Strich sich die Haare vorsichtig aus dem Gesicht. Ihre Hände waren voller Farbe weil sie gerade am malen war. Sie hatte ihre langen dunklen Haare zu einem lockeren Zopf zusammen gebunden und eine strähne hatte sich raus verirrt. Es lief einer ihrer Lieblingssongs von den Red Hot Chili Peppers und sie sang mit und tanzte um die Leinwand rum. Sie schob ihre schwarze Brille mit den Swarovskisteinen hoch und sie lächelte als sie ihr fertiges Bild betrachtete. Es war im Pop-Art Stil und zeigte eine dunkel haarige Frau mit Brille die in ein Mikrofon sang. Ihre Leidenschaften lagen auf der Hand es war Kunst, Musik und Brillen.

June war 28 Jahre alt und war Augenoptikerin. Sie hatte sich ein Geschäft aufgebaut nach dem sie ihren Meisterbrief bekommen hatte. Sie hatte Geld geerbt und damit ihren Ausbildungsbetrieb gekauft und ihm neues Leben ein gehaucht. Sie liebte die Arbeit mit den Kunden und sie liebte Brillen. Sie besaß Dutzende und auch einige Sonnenbrillen mit und ohne Sehstärke. Zwischen durch trug sie immer wieder Kontaktlinsen.
Ihr Laden lag in Bielefeld in der Altstadt. Es war ein sehr modernes Geschäft und es war ihr angepasst. Ihre Kunst war Bestandteil und auch ihre Liebe zur Musik. Auf Stadtfesten oder in Kneipen gab sie immer wieder eine Kostprobe ihres Talents. Sie liebte Musik seit die ein kleines Kind war. Sie fing an zu singen kurz nach dem sie sprechen gelernt hatte. Sie spielte Gitarre, Klavier, Bass und etwas Schlagzeug.
Doch in den letzten zwei Jahren war die Musik etwas un den Hintergrund gerückt.

June war 1.73 cm groß und wog 68 kg. Ihr langes braunes Haar fiel in leichten Wellen. Sie hatten an den richtigen Stellen Rundungen und war eine wunderschöne Frau. Eigentlich konnte sie glücklich und zufrieden sein aber irgendwas fehlte...
Ihre Freundinnen Lilly, Hannah und Sophie kannte sie schon von klein auf. Sie waren immer für sie da gewesen. Lilly ist ihre beste Freundin und das schon viele Jahre. Lilly ist glücklich vergeben an Caleb. Sie sind seit 3 Jahren ein Paar. Auch Hannah und Sophie sind in Beziehungen. Nur June hatte bis lang noch kein glückliches Händchen mit Männern. Immer wieder lernte sie die falschen kennen. So hatte sie auch den ein oder anderen Fehlgriff der sie noch verfolgte. Und das leider im wahrsten Sinne des Wortes. Luke war einer davon. Aber er war noch recht harmlos. Er kam immer mal wieder im Laden vorbei und versuchte mit ihr zu flirten oder brachte ihr Blumen mit. Eigentlich war er kein richtiger Exfreund sondern eher eine Bekanntschaft.
Da war noch Daniel... Der war eine andere Hausnummer.

June wurde aus ihren Gedanken gerissen als ihr Handy klingelte. Sie bekam die letzten Details für ihre bevor stehende Reise. Es ging für 14 Tage nach Helsinki. Sie traf sich mit Vertretern um neue Brillen aus zu suchen und um ein paar ihrer Bilder aus zu stellen. June zog sich ihren rosanen Mantel mit den Punkten an und band sich noch einen Schal um bevor sie raus ging.

Sie traf sich mit Lilly auf einen Kaffee in der Stadt um sich zu verabschieden. Es war die erste Januarwoche und es war recht kalt. June wohnte nicht direkt in der Stadt sondern ein bisschen weiter raus. Sie lief ein Stück ehe sie in die Straßenbahn stieg. Das ein oder andere bekannte Gesicht lief ihr dabei über den Weg. Sie kam an dem Kaffee an wo Lilly schon auf sie wartete. Sie schloss ihre Freundin in die Arme. "Hey Süße, schön dass ich dich noch mal sehe bevor es los geht" June lächelte ihre Freundin an. Lilly war gut 1.83m groß hatte blonde Haare und blaue Augen. "Ja ich bin auch froh. Aber ich freue mich auch ein paar Tage raus zu kommen. " Sie orderten beide einen Latte Macchiato und ließen sich in die bequemen Sessel fallen. Es lagen ein paar schwierige Monate hinter June. Etwas Ablenkung würde ihr gut tun. Lilly und Caleb waren gerade erst zusammen gezogen und schwebten auf Wolke 7. June freute sich für ihre beste Freundin aber es machte sie auch etwas traurig, dass sie alleine war. Lilly riss sie aus ihren Gedanken. "Erde an June?", witzelte Lilly und gestikulierte vor ihrem Gesicht herum. June sah ertappt auf. "Was hast du gesagt?" "Vielleicht lernst du ja einen heissen Finnen kennen" Lilly grinste über beide Ohren. June verdrehte die Augen. "Ich will niemanden kennen lernen. Das geht eh nie gut" Sie unterhielten sich noch eine Weile Ehe sie sich von ein ander verabschiedeten. June ging noch kurz in ihr Geschäft um nach dem Rechten.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Kst 06. Jul 2018

Liebe Butterfly, ich hatte gerade drei Wochen Urlaub und habe Deine Geschichte auf den vier Flügen gelesen. Sehr gelungen. Die Charaktere sehr schön beschrieben. Gefiel mir wirklich gut. Ohne es böse zu meinen, solltest Du noch mal nach Rechtschreibfehlern schauen. Mir ist es auch passiert, das meine automatische Worterkennung abenteuerliche Wörter geschrieben hat und ich das erst beim 3. Mal durchlesen bemerkt habe.

Mach weiter so.

LG Karla

butterfly_lullaby 06. Jul 2018
Hey danke für dein Feedback. Ich hab das auch schon bemerkt und die ersten Kapitel nochmal gelesen und schon teils korrigiert. Ich schreib vom Handy und da lässt Autokorrektur zu wünschen übrig
Kst 10. Jul 2018
Hey alles gut :-) kenn ich geht mir auch so. Trotzdem weiter so. Tolle Geschichte :-) LG
Gelöschter Kommentar