You‘re an angel not asking who I am

vor 26 Tagen
Samu erblickt wundervolle grünbraune Augen. Wird es das Schicksal gut mit ihm meinen und sie wieder sehen...
Sunrise Avenue Drama P18 Romanze Beendet
Inhaltsverzeichnis

Kapitel 10

*Samu*

Gut hatte ich in dieser Woche viel zu tun, so gingen die Tage schnell vorbei. Heute ist Samstag, bin schon leicht nervös. Wir haben um zehn Uhr bei ihr zu Hause abgemacht. Also bleibt mir gut eine Stunde, bis ich los muss. Frisch geduscht und nach langem hin und her was ich anziehen soll, bin ich jetzt bereit. Um nicht immer nervös umher zu laufen, gehe ich noch rasch auf Instagram und logge mich in meinem Privataccount Aleksi_HIFK_76 ein. Ich weiss das ist nicht die feine englische Art, aber ich habe so versucht mehr über sie heraus zu finden.

Und wie sie auf gewisse Fragen reagiert hat, gefällt mir sehr und bestätigt das Bild was ich von ihr habe. Ich bin froh, dass sie nichts über unser Treffen gesagt hat, auch das Foto ist nicht aufgetaucht. Sie wird mir je länger desto mehr sympathischer. Sie hätte mir schreiben können per direct, hat sie aber nicht getan. Ich denke ein ganz normaler Fan hätte das sicher ausgenutzt. Hoffentlich ist sie nicht zu sehr böse auf mich, wenn sie erfährt wer wirklich hinter diesem Account steckt.

Karina hat ein Video gepostet, wo ich das Tamburin in Zürich nicht fangen konnte. Natürlich musste es dabei kaputt gehen, aber nichts für ungut, dann spiele ich halt mit einer Hälfte weiter. Bei dieser Erinnerung muss ich selber grinsen und schreibe als Kommentar <<So wie es aussieht, macht der Haber gerne halbe Sachen>>. Es geht nicht lange da kommt zurück <<Ja die macht er aber mit voller Hingabe und Einsatz>>. Ihre Antwort bringt mich zum Lachen, wenn sie wüsste dass ich keine halben Sachen mache.

Ein Blick auf die Uhr zeigt mir an, dass es Zeit ist zu gehen. Ich bin froh, dass es nicht so warm ist draussen. So kann ich ohne komisch angesehen zu werden, die Kapuze meines Pullis über den Kopf ziehen. Nur noch die Sonnenbrille auf, leider ist diese Tarnung nötig. Denn ich möchte den Tag mit Karina geniessen können, ohne immer von Fans angesprochen zu werden. Kaum stehe ich vor ihrem Wohnblock, kommt sie bereits aus der Eingangstür. Sie sieht wieder umwerfend aus, das hat sie auch in ihrem Schlabberlock, aber dieses Outfit zeigt mehr von ihren schönen Kurven.

Wir begrüssen uns mit Küsschen rechts und links und schlendern gut gelaunt los. Zuerst laufen wir plaudernd ein wenig der Spree entlang, bewundern die Brücken, welche über den Fluss führen. Dann zeigt sie mir Orte, welche ich noch nicht kannte. Und das Beste ist, das es dort nicht so viele Leute hat. Wir können in aller Ruhe die Aussicht geniessen. Ab und an mache ich ein paar Fotos mit dem Handy. Selfies dürfen da natürlich nicht fehlen. Was sie zum Lachen bringt und sagt „Du und deine Selfies. Was würden wir Fans nur ohne die Haber Schnute machen.“

Ich fühle mich ertappt, weil ich genau das gerade gemacht habe und muss selber lachen. So wie es aussieht taut sie langsam auf und wird immer unbeschwerter im Umgang mit mir. Das finde ich schöne, sie sagt was sie denkt und nicht das was ich gerne hören möchte. Wie es leider sehr viele machen. Lautstark macht sich mein Magen bemerkbar, was ihr natürlich nicht entgangen ist. Sie lächelt mich an, was mein Herz schneller schlagen lässt „Bevor du uns noch verhungerst, gehen wir lieber Mittagessen.“

„Das ist eine gute Idee.“, sage ich lachend zurück und füge noch im Gedanken dazu, oder ich muss anfangen an dir zu knabbern. Karina führt uns zu einem kleinen Restaurant. Wir gehen hinein und hinten bei der Terasse wieder raus. Hier hat man einen schönen Ausblick auf die Spree und das Essen, welches wir bestellt haben, schmeckt vorzüglich. Das hier scheint so etwas wie ein Geheimtipp zu sein. Wir reden während des Essens angeregt, so habe ich schon viel von ihr erfahren. Sauge alles auf wie ein Schwamm, es ist einfach erfrischend ihr zuzuhören. Doch möchte ich mehr erfahren „Du weisst schon viel von mir, sozusagen meinen ganzen Lebenslauf. Jetzt bist du an der Reihe.“

Sie sieht mich mit ihren leuchtenden Augen an „Mein Leben ist nicht so aufregend, wie deins. Und so viel weiss ich nun auch wieder nicht von deinem. Vom Werdegang der Band ja, aber von dem Mist das meistens in der Presse umherschwirrt, glaube ich eigentlich nicht viel. Oder besser gesagt ich schaue und lese so etwas gar nicht erst, aber auf Instagram bekommt man leider viel davon mit.“

Sie scheint noch nicht fertig zu sein, nimmt einen Schluck von ihrem Wasser. Ich finde ihre Einstellung klasse, ich werde ihr schon noch mehr über mich erzählen, aber erst wenn ich mir ganz sicher bei ihr bin. Und dafür muss ich sie noch besser kennen lernen. Sie redet lächelnd weiter „Aber jetzt zu deiner Aufforderung. Mein Leben ist schnell erzählt. Aufgewachsen bin ich in der Schweiz, mit 12 Jahren zog ich mit meinen Eltern und meinem jüngeren Bruder nach Berlin.

Mein Vater hatte es hier besser und einfacher mit seiner Musikschule. Hier habe ich meine Ausbildung gemacht, indem ich Audiotechnik studiert habe. Ich arbeite noch immer im gleichen Musikladen, bei welchem ich als erstes Arbeit gefunden habe. Meine Eltern sind vor zwei Jahren wieder zurück in die Schweiz, wo mein Vater seinen Ruhestand geniesst. Und mein Bruder lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Schottland. Ja er hat eine Schottin im Urlaub kennen gelernt, es war Liebe auf den ersten Blick. Viel mehr gibt es über mich und meine Familie nicht zu erzählen.“

„Dann hat es euch ja in alle Richtungen verstreut, aber ich hoffe ihr habt noch Kontakt?“, frage ich sie.

Sie lächelt wieder „Ja halt meistens am Telefon oder über Skype. Und ab und an besuche wir uns natürlich auch.“

Das finde ich schön, dass sie zu ihrer Familie eine gute Beziehung hat. Jetzt aber genug ausgeruht, es geht weiter mit der Sightseeing Tour. Wir sehen am Nachmittag noch ein paar der üblichen Sehenswürdigkeiten an. Gegen Abend bin ich ziemlich erledigt, begleite Karina noch bis zur ihrer Tür, wo wir uns verabschieden. Müde aber auch glücklich laufe ich zu meinem Hotel. Was für ein Tag, ich habe mich endlich wieder als ganz normaler Mann gefühlt. Mit einem Lächeln auf den Lippen, schlafe ich heute Abend ein.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Inged 18. Jul 2018

Hallo! Was für eine berührende Story!!! Ich mag deinen Schreibstil und freu mich riesig auf das nächste Kapitel. Bin gespannt wie es mit den zwei weitergeht. Lg Inged

Swissflower 18. Jul 2018
Hallo Vielen Dank. Freut mich sehr, dass dir meine Story gefällt. LG Swissflower
01. Jul 2018

Hi erst mal!
Du schreibst sooo gut, so dass man Kopfkino bekommt! ;)
Ich bin eigentlich nicht an Samu und so interessiert, aber Deine Schreibweise fasziniert mich trotzdem um so mehr! Wäre schön, wenn Du auch mal bei mir vorbeischauen könntest! ;)

Schöne Ferien noch!

LG Mimi_BTS

Swissflower 01. Jul 2018
Hallo Freut mich sehr, dass dir meine Schreibweise gefällt. :-) Dir auch schöne Ferien LG Sunrise82
chenupet 09. Jun 2018

Du schreibst sehr gut, kann mir alles genau vorstellen.
Freue mich auf weitere Kapitel.
Schönes Wochenende. :)
LG Chenupet

Swissflower 09. Jun 2018
Vielen Dank. Das freut mich sehr, das es so rüberkommt, dass du es dir vorstellen kannst. Wünsche dir auch ein schönes Wochenende:-) LG Swissflower