You‘re an angel not asking who I am

20.09.18 08:10
Samu erblickt wundervolle grünbraune Augen. Wird es das Schicksal gut mit ihm meinen und sie wieder sehen...
Sunrise Avenue Drama P18 Romanze Beendet
Inhaltsverzeichnis

Kapitel 103

*Samu*

Hatte ich doch fast ihren Geburtstag vergessen, aber die letzten Tage waren Emotional anstrengend, da funktioniert mein Kopf anscheinend nicht mehr richtig. Jetzt stehe ich mit leeren Händen da „Entschuldigung mein Engel, ich habe gar kein Geschenk für dich.“

Sie lächelt mich an „Ich brauche auch nichts, das grösste Geschenk hast du mir bereits gemacht. Ich weiss endlich wieder wie ich heisse, wann mein Geburtstag ist und am meisten freut es mich, dass ich Familie und Freunde habe. Mehr brauche ich nicht, aber ich habe da was für dich. Keine Ahnung was da drin ist.“

Sie reicht mir das Geschenk, welches sie in ihrem Koffer hatte. Soll ich es wirklich öffnen, die Neugier siegt. Zum Vorschein kommt ein schöner Gurt, die Schnalle hat die Form eines Gitarrenkopfes. Dabei ist auch ein Gutschein, für was steht da nicht drin. Nur eine Adresse in Helsinki und das ich es ab mitte April abholen kann. Was das wohl sein wird, da bleibt mir nichts anderes übrig, als mich überraschen zu lassen. Was ich auch Karina erzähle, sie scheint genauso neugierig wie ich zu sein. Ich bedanke mich mit einem flüchtigen Küsschen auf die Wange bei ihr, was sie leicht erröten lässt.

Wir machen es uns gemütlich, Karina sitzt bei mir und unterhält sich mit ihrer Familie. Sie erzählen ihr Dinge von Früher, was mich zwischendurch zum Schmunzeln bringt. Sollte mich da aber bei der eigenen Nase fassen, war auch nicht besser. Karinas Telefon klingelt, sie geht ran und ein Lächeln ziert ihr Gesicht. Nachdem sie aufgelegt hat, erzählt sie uns die guten Neuigkeiten „Es ist alles geregelt, sie haben sich extra Mühe gegeben. Ich bin jetzt wieder offiziell wieder unter den Lebenden. Mein Ausweis ist ab jetzt gültig, ich kann also über die Landesgrenzen gehen.“

Ihre Nachricht freut uns alle, Pascal kommt zu uns und sagt zu Karina „Das ist gut, ich freue mich für dich Cat. Ich wollte dich Fragen wie es weiter gehen soll. Wir haben wieder jemanden eingestellt, aber wenn du bis zu deinem Umzug wieder arbeiten möchtest, bist du herzlich willkommen. Aber ehrlich gesagt denke ich, es ist besser wenn du bei deinem Finnen bleibst. Nicht das wir dich nicht wollen, ich denke du bist bei ihm am besten aufgehoben und auch zu Hause.“

Sie schaut ein wenig überrumpelt und sieht mich fragend an. Ich nehme ihre Hand „Ich würde dich sehr gerne bei mir haben, aber es ist deine Entscheidung. Wenn du dich entscheidest mitzukommen, können wir am Montag den Papierkram erledigen gehen, bevor wir weiter müssen zum nächsten Konzert. Du kannst auch gerne noch eine Nacht darüber schlafen, wenn du möchtest.“

Sie scheint zu überlegen und antwortet dann „Ich brauche keine Nacht dafür, fühle mich bei dir am wohlsten. Wenn es ok ist, würde ich gerne mit dir kommen. Möchte gern bei den Konzerten mitarbeiten, müsst mir halt alles erst einmal beibringen.“

Mein Herz macht gerade einen Hüpfer, ich schliesse meinen Engel überschwänglich in meine Arme. Wie es aussieht sind auch die Anderen mit dieser Entscheidung zufrieden. Vor dem Konzert essen wir eine Kleinigkeit, danach gehen bis auf meinen Engel, alle vor die Bühne. Sie schaut lieber vom Bühnenrand aus zu, was mir ehrlich gesagt auch lieber ist. Die Fans könnten sie erkennen und solange sie ihre Erinnerungen nicht wieder hat, möchte ich nicht, dass das passiert.

Ich bin sehr nervös, aber dann beginnt das Konzert. Meine eigenen Songs kommen mir vor, als hätte ich sie für meine jetzige Situation geschrieben. Sie spiegeln all meine Emotionen wieder, verliere mich komplett in ihnen. Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein solch gefühlsgeladenes Konzert erlebt zu haben. Vereinzelte Tränen kann ich mir nicht verkneifen und manchmal bricht meine Stimme ganz weg. Dann springen die Jungs oder das Publikum für mich ein. Was mich mehr als rührt und eine Gänsehaut nach der anderen beschert.

Immer wieder schaue ich zu meinem Engel rüber, sie sieht glücklich aus, strahlt über ihr ganzes Gesicht. Wir kommen fast zum Ende, bevor die Zugabe gespielt wird, verlassen alle die Bühne. Ich bin emotional völlig fertig, aber gleichzeitig voller Adrenalin und aufgedreht. Bevor ich überlege was ich da mache, schnappe ich mir Karina und küsse sie leidenschaftlich. Dann müssen wir bereits wieder auf die Bühne. Dort wird mir erst bewusst, was ich da gerade gemacht habe. Ich traue mich fast nicht zu ihr rüber zu schauen. Was ist wenn sie weg ist, mensch welcher Teufel hat mich da wieder geritten.

Osmo spielt das Intro für Hollywood Hills, verschafft mir somit ein wenig Zeit. Langsam drehe ich meinen Kopf Richtung Bühnenrand, habe Angst sie könnte nicht mehr da sein. Aber was ich dann erblicke ist noch schlimmer, unter den verwunderten Blicken der Jungs, verlasse ich die Bühne.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Inged 18. Jul 2018

Hallo! Was für eine berührende Story!!! Ich mag deinen Schreibstil und freu mich riesig auf das nächste Kapitel. Bin gespannt wie es mit den zwei weitergeht. Lg Inged

Swissflower 18. Jul 2018
Hallo Vielen Dank. Freut mich sehr, dass dir meine Story gefällt. LG Swissflower
01. Jul 2018

Hi erst mal!
Du schreibst sooo gut, so dass man Kopfkino bekommt! ;)
Ich bin eigentlich nicht an Samu und so interessiert, aber Deine Schreibweise fasziniert mich trotzdem um so mehr! Wäre schön, wenn Du auch mal bei mir vorbeischauen könntest! ;)

Schöne Ferien noch!

LG Mimi_BTS

Swissflower 01. Jul 2018
Hallo Freut mich sehr, dass dir meine Schreibweise gefällt. :-) Dir auch schöne Ferien LG Sunrise82
chenupet 09. Jun 2018

Du schreibst sehr gut, kann mir alles genau vorstellen.
Freue mich auf weitere Kapitel.
Schönes Wochenende. :)
LG Chenupet

Swissflower 09. Jun 2018
Vielen Dank. Das freut mich sehr, das es so rüberkommt, dass du es dir vorstellen kannst. Wünsche dir auch ein schönes Wochenende:-) LG Swissflower