"Was wäre, wenn..." - Noch ein Miraculous-Adventskalender

vor 7 Std.
Auch in der zweiten Staffel wartet der ungeduldige Miraculous-Fan darauf, dass unsere beiden Helden ihre wahren Identitäten erfahren. Und wie schon in der ersten sind die Momente, in denen es beinahe geklappt hätte, ebenso zahlreich wie manchmal auch unmöglich knapp. Ob es nun Dummheit, unverschämtes Glück oder Blindheit ist, lässt sich sch..
Bemerkung des Authors: Herzlich Willkommen zu meinem zweiten Adventskalender. Da mir das Schreiben letztes Jahr so viel Spaß gemacht hat, hab ich beschlossen noch einmal los zu legen. Diesmal stammen die One-Shots aus der zweiten Staffel. Wie letztes Jahr gibt es jeweils wieder ein „Was wäre, wenn…“ Detail, dass sich vom Original unterscheidet. Viel Spaß!

Erstes Türchen

Collector

Was wäre, wenn sich Adrien nach dem Kampf verplappert hätte?

„Das Buch ist voll!“, stellte der Collector ebenso erstaunt wie wütend fest, als er panisch die Seiten umblätterte. Ausgerechnet jetzt wo Ladybug hilflos und ohne Waffe vor ihm hockte. Das durfte doch nicht wahr sein. In diesem kurzen Moment, in dem er durch seine eigenen Gedanken abgelenkt war, kickte ihm Ladybug das magische Buch aus der Hand. Es flog in hohem Bogen zum andern Ende des Zimmers, wo Cat Noir, der gerade von der Galerie heruntersprang, es auffing. Der Collector folgte ihm wutentbrannt, aber kaum, dass er ihn erreicht hatte, warf dieser das Buch zurück zu Ladybug. Mit einem lauten Ratsch, riss sie es in zwei Hälften. Prompt stieg zwischen den Seiten der Akuma auf und begann seine Flucht.

Schnell warf Ladybug den verwandelten Glücksbringer in die Luft, der dafür sorgte, dass der magische Marienkäferschwarm alles wieder so herrichtete, wie es vor dem Kampf war. Unter anderem erhielten die beiden Helden ihre schon sehnsüchtig vermissten Waffen zurück. Mit ihrem Jojo fing Ladybug den Akuma ein und entließ ihn als harmlosen weißen Schmetterling zurück in die Freiheit.

Kraftlos sank der Collector auf die Knie und die dunkle Aura begann sich von ihm zu lösen, bis Gabriel Agreste zum Vorschein kam. Währenddessen hielt Ladybug zufrieden ihre Faust in die Luft, um mit Cat Noir auf ihren Sieg einzuschlagen. Doch der Kater war seltsam abwesend und blickte starr zu dem noch nicht wieder ganz zu sich gekommenen Monsieur Agreste. Er eilte schließlich zu ihm hinüber, kniete sich neben ihn und musterte ihn intensiv. „Alles in Ordnung Papa?“

„Wie bitte?“, fragte Gabriel daraufhin verwirrt und griff sich an den Kopf. Scheinbar immer noch mit den Nachwirkungen der Verwandlung kämpfend.

„Alles in Ordnung, Monsieur?“, fragte Cat Noir daraufhin erneut in der Hoffnung, dass dieser noch zu benommen war, um registriert zu haben, was er in aller Hektik und Sorge dummerweise verraten hatte. Tatsächlich brauchte sein Vater noch einen Moment, bevor er aufblickte. „Cat Noir? Ladybug? Was ist passiert?“

„Hawk Moth hat sie akumatisiert, aber keine Sorge. Das ist jetzt vorbei“, antwortete Cat Noir ziemlich erleichtert und lächelte. Ein großer Stein fiel ihm vom Herzen. Seinem Vater ging es gut, er konnte nicht Hawk Moth sein und er hatte seinen Patzer überhört. Gabriel bedankte sich und fuhr dann panisch auf. „Adrien! Wo ist mein Sohn?“

„Er…er hat sich bestimmt versteckt“, begann Cat Noir hoffnungsvoll. „Cat Noir hat Recht“, ergänzte Ladybug. „Sonst würde ihr Sohn jetzt wieder vor ihnenstehen.“ Ihre Stimme klang seltsam, wenig überzeugt vom Inhalt des Gesagten, doch er schien es nicht zu merken. „Na gut, ich werde ihn suchen gehen.“ Gabriel wandte sich zur Tür und verließ den Raum.

Die beiden Helden blieben allein zurück und Cat Noir, der seinem Vater noch erleichtert lächelnd nachgesehen hatte, blickte sich nun zu Ladybug um. Er erstarrte, als er ihren Blick bemerkte mit dem sie ihn bedachte. Sie murmelte ungläubig ein einziges Wort. „Papa…?“ Dann riss sie erschrocken die Augen auf, als sie die Erkenntnis traf und sie stolperte ein paar Schritte zurück. „Du…du bist…“

Cat Noir seufzte. Er hatte sich so große Sorgen um seinen Vater gemacht, dass er einen Fehler begangen hatte. Erleichtert war er nur darüber, dass es eben nicht Gabriel gewesen war, der ihn gehört hatte. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte er sich Ladybug sowieso schon lange offenbart, darum zuckte er nur mit den Schultern und nickte. „Ja, ich bin Adrien. Tut mir Leid Pünktchen. Ich meine, dass ich heute nicht ganz bei mir war. Aber ich hoffe du verstehst es jetzt. Als du meinen Vater verdächtigt hast Hawk Moth zu sein, da war ich ganz schön durch den Wind. Das einzig Gute an seiner Verwandlung heute ist dann wohl, dass er jetzt unmöglich Hawk Moth sein kann. Da bin ich schon froh drüber.“ Er war während er sprach immer näher auf sie zugegangen, doch sie war zurückgewichen. Erstaunt blieb er stehen. „Ok, ich geb ja zu, dass ich mir das auch anders vorgestellt habe. Aber ist es so schlimm, dass meine geheime Identität nun raus ist?“

In Ladybugs Kopf ging gerade alles drunter und drüber. Es fiel ihr unsagbar schwer zu realisieren, was sich gerade vor ihr eröffnet hatte. Vor wenigen Stunden noch hatte sie geglaubt, dass Adrien Hawk Moth sein könnte, dann sein Vater und nun das? Der ganze Tag war ein einziges Chaos. Das war einfach zu viel für sie. Zu allem Überfluss piepsten ihre Ohrringe schon wieder. Das wievielte Mal war das jetzt? Sie hatte vergessen mitzuzählen, aber ihr Gefühl sagte ihr, dass es nicht mehr lange dauern würde. „Nein, das ist es ganz und gar nicht. Ich bin nur überrascht und ich hoffe sehr, du findest es auch nicht schlimm…“ In diesem Moment fiel ihre Maske.

Sie hätte ja mit allem gerechnet, aber nicht unbedingt mit dem strahlenden Lächeln, dass Adrien ihr nun schenkte.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
MrsNorris 12. Dec 2018

Ende 12. Türchen - Mein erster Gedanke:

https://media.tenor.com/images/ed27e0e01de23983ec0b6476829e3957/tenor.gif

Das hätte wirklich so passieren müssen, man! :D

Zu deinem Kommentar:
Als die zweite Ladybug aufgetauchte, waren die anderen schon nicht mehr da. Auch Alya hat sich - warum auch immer - aus dem Staub gemacht. Der einzige, der vielleicht einen Zusammenhang erkennen könnte, wäre Chat Noir, denn Alix hat wahrscheinlich wie sämtliche anderen Opfer keine Erinnerung an ihre Akumatisierung. Aber Adrien ist ja wie Marinette berufsblind. xD
Ich freu mich übrigens schon auf die Frightningale-Folge. ;) Dafür hast du dir bestimmt etwas Cooles ausgedacht, denn die Folge winkt ja eigentlich mit dem Zaunpfahl. Marinette steht mit voller Montur und ohne Maske auf der Bühne, aber keine müde Sau erkennt sie, aber denn Chloé mit Perücke und geschlossenen Augen in den Saal rennt, wird sie innerhalb von 2 Sekunden von Alya erkannt? Ja ne, is klar! xD

Bloona 13. Dec 2018
xD Ich sterbe gerade vor lachen. xD Stimmt, die meisten waren ja von Timebreakter erwischt worden oder sind abgehauen. ^^ Sei es wie es ist, da hab ich nicht dran gedacht. Ich hoffe es sei mir verziehen. xD Das Türchen kommt morgen, ich zweifle etwas, aber mehrere Anläufe haben nichts besseres ergeben. Ich find das Türchen ist nicht das schlechteste, aber 100% zufrieden bin ich auch nicht. Man sollte meinen,dass es ganz einfach ist, aber war irgendwie doch der Wurm drin, keine Ahnung. ^^ Mal sehen, wie du es findest. Aber du hast total recht, Chloé wird sofort beim Namen genannt und Alya steht bei ihrer besten Freundin auf dem Schlauch. xD
MrsNorris 11. Dec 2018

Erster! :D

Oh, ich freu mich so, dass du uns auch dieses Jahr mit einem Adventskalender die Wartezeit auf Weihnachten versüßt! <3

Die Geschichten sind natürlich alle wieder der Hammer, wobei die Enden sich diesmal ziemlich ähneln. Da hoffe ich, dass es vielleicht noch ein paar Überraschungen gibt. ^^

Ach ja und ein kleiner Fehler ist dir übrigens passiert. Fairerweise muss man jetzt sagen, dass mir das auch nie aufgefallen ist, bis ich einen entsprechenden Post in einem Forum gelesen habe: die gesamte Klasse hat Ladybug und Marinette gleichzeitig gesehen!
Erinnerst du dich an die Folge Timebreaker? Ladybug taucht auf dem Dach auf und die anderen - darunter auch Marinette - drehen sich überrascht zu ihr um. Daher müssen die anderen fast davon ausgehen, dass Marinette und Ladybug unmöglich ein und dieselbe Person sein können. Auch Alya!
Aber wie gesagt, mir ist das auch nie aufgefallen. :D

Ich fiebere natürlich auch noch der zweiten Hälfte voller Sehnsucht entgegen. Danke, dass du wir wieder die Mühe gemacht hast!

Bloona 12. Dec 2018
Herzlichen Glückwunsch zum ersten Kommentar. xD Ich geb mir alle Mühe, dass nicht alles der gleiche Salat wird. Aber mit dem zweiten Kalender wird es schon deutlich schwerer, als beim ersten. ^^ Ach ja, verdammt, da war ja was. An die Folge hab ich in dem Moment gar nicht gedacht. Weil ja dann eigentlich auch erwähnt wird, dass sie eben aus der Zukunft kommt. Aber du hast recht, das weiß die Klasse ja nicht. >.< Und das Alya so schlau ist und nicht vergleicht ob Marinette neben den beiden Ladybugs in der Folge zu sehen ist, ist auch klar. xD Hab ich gern gemacht. Das erste mal seit der Geburt vom Junior, dass ich wieder Motivation und Spaß zu Schreiben hatte. ^^ Wünsche noch viel Spaß!