Feuer und Wasser

vor 2 Mon.
Der 2. Teil von „Und die See ist rau ..." Jack und Temari suchen eine Möglichkeit Tia Dalma zurückzuholen und Davy Jones ein für alle Mal loszuwerden.
Fluch der Karibik Fantasy P16 Abenteuer In Arbeit
Bemerkung des Authors: Hier wie schon angekündigt, der 2. Teil. Ich freue mich über jeden, dem die Geschichte gefällt und auch über Reviews (auch mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen). Für diejenigen, die Teil 1 nicht gelesen hier eine grobe Zusammenfassung: Die Geschichte selbst beginnt dann in Kapitel 2. Viel Spaß beim Lesen!

Zusammenfassung der ersten Geschichte

Auf Tortuga begegnete Captain Jack Sparrow Rachel, welche auf dem Weg von London nach Port Royal unterwegs war. Ein Unwetter ließ ihr Schiff untergehen und mit Glück rettete sie sich auf die Insel Tortuga. Ihr Vater war Gouverneur Swanns Bruder, dieser wurde aber von Piraten getötet. Ihre Mutter hatte sie nie kennengelernt. Jack nahm sie mit an Bord der Black Pearl. Für ihn recht untypisch, aber er wollte ihr helfen und sie nach Port Royal bringen. Auf dem Weg dorthin wurden sie von Barbossa verfolgt. Einige Zeit später stellte sich heraus, dass der an Rachel interessiert war. Jack entkam seinen Widersacher und brachte die Frau schließlich nach Port Royal zurück. Von Gouverneur Swann bekam er als Belohnung alle alten Strafen abgelegt und er durfte sich frei in den Gewässern um Port Royal bewegen. Jack ließ irgendwas nicht los und er hatte eine Ahnung, die ihn schließlich dazu brachte, Rachel aufzusuchen. So kam es, dass Rachel, diesmal in Begleitung von Will Turner, wieder auf der Black Pearl landete. Jack erkannte sofort das Amulett, welches er Tia Dalma und Davy Jones zuordnete und so setzte er Kurs auf die Insel, auf der Tia Dalma ihre Hütte hatte. Er wollte Antworten von der Voodoo-Priesterin. Antworten bekam er keine, dafür kreuzte wieder Barbossa seinen Weg und Jack bemerkte die andere Frau, die irgendwie mit Rachel in Verbindung stand. Sie flohen vor Barbossa und seinen Männern, konnten die fremde Frau aber leider nicht mitnehmen. Aufgrund von merkwürdigen Dingen, die manchmal mit der See passierten, wenn Rachel sauer wurde und dem Amulett, welches eine Notiz von Rachels Vater enthielt, schlussfolgerte Jack, dass sie die Tochter von Calypso sei. Barbossa hatte nach diesem Zusammenstoß Tia Dalma mit auf sein Schiff genommen und hielt auch Temari bei sich. Temari hatte er von ihrem Zuhause fortgerissen, um sie zu Tia Dalma zu bringen, ganz auf Wunsch der Hexe. Eigentlich hätte er ihr auch Rachel bringen sollen, aber daran arbeitete er noch. In Port Royal hatte man sich Sorgen um Rachel gemacht und so kam es, dass Norrington sich auf nach Tortuga machte, wo er die Piraten und seine versprochene Frau, Rachel, vermutete. Jack vergrößerte auf Tortuga seine Mannschaft, um gegen Barbossa bestehen zu können. Unter anderem schloss sich Tristan seiner Crew an. Dieser, so stellte es sich etwas später heraus, war auf der Suche nach seiner Schwester Temari und er kannte Barbossa. Als Barbossa dann auch noch auf der Pirateninsel auftauchte, um Rachel von Jack zu bekommen, gab es ein kleines Gerangel zwischen den drei Fraktionen, bei denen Jack verwundet und von Barbossa gefangen genommen wurde. James Norrington musste unverrichteter Dinge wieder zurück nach Port Royal fahren. Auf Barbossas Schiff lernte Jack Temari kennen und sie erinnerte ihn an Rachel, in die er sich etwas verliebt hatte. Zwischen beiden, Temari und Jack, bestand von Anfang an eine große Anziehungskraft. Gibbs und die restliche Crew hatten beschlossen, Jack aus Barbossas Fängen zu retten. Auf dem Weg trafen sie auf eine Frau, Roselyn. Sie fuhr mit ihnen und bald erreichten sie Barbossas Schiff. Es kam zum Gefecht und Jack wurde getötet. Er befand sich in einem Beiboot mit Temari und Tia Dalma, die von Barbossas Schiff fliehen konnten. Roselyn nahm seinen Tod in sich auf und so kam Jack wieder zurück. Wie sich herausstellte, war eben jene Roselyn die Windgöttin und gleichzeitig die Schwester von Tia Dalma beziehungsweise Calypso. Sobald Roselyn starb, verschwand Rachel. Später klärte Tia Dalma Temari und Rachel auf. Sie hatte einen Mann geliebt und ein Kind mit ihm bekommen, Temari war dieses Kind. Kallisto, die als Mensch Roselyn hieß, hatte ihr Glück geneidet und sich als Tia Dalma ausgegeben, um deren Mann, Jonathan, zu betrügen. Und so kam es, dass auch Roselyn ein Kind bekam. Rachel war ihre Tochter und als Roselyn starb, nahm sie deren Platz als Windgöttin ein. Rachel oder besser, die neue Kallisto, verstand die Welt nicht mehr. Es war dringend nötig, dass Tia Dalma von ihren Fesseln erlöst wurde, um der jungen Göttin zu helfen sich zurechtzufinden. Schließlich befreite Will sie von ihrem menschlichen Körper und so konnte die Windgöttin beruhigt werden. Ein unangenehmer Nebeneffekt bei Rachel war, dass sie sich nicht mehr an ihr früheres Leben erinnern konnte. Jack, der Gefühle für sie entwickelt hatte, wollte jedoch, dass sie wieder wie früher war. So versuchte er sich mit Temari und Will daran, Schlüsselmomente aus ihrem früheren Leben zu finden und ihr somit zu helfen, sich zu erinnern. Schließlich gab Jack nach und für dieses Unterfangen fuhr er nach Port Royal zurück, wo Rachel vielleicht ihr altes Leben als Erinnerungshilfe wieder hätte. Auf dem Weg dahin plante er mit Barbossa zusammen eine Meuterei, gegen sich selbst. Jack hatte einen Plan, wusste er doch, dass Barbossa die Meuterei nicht spielen, sondern ernst nehmen würde. Leider ging sein Plan nicht auf und in Port Royal wurde er mitsamt seiner Crew festgenommen. Barbossa nahm Elizabeth als Geisel und verließ den Hafen mit der Black Pearl. Auch Master Gibbs hatte er als Einzigen von Jacks Crew an Bord gelassen. Rachel bewohnte ihr altes Zimmer auf Port Royal und durch ihr Tagebuch kamen langsam Erinnerungsfetzen zurück. Will musste unbedingt seine Frau wiederhaben und so kam es, dass Jack und seine Mannschaft freigelassen wurden, um Elizabeth zurückzuholen. Als Jack eben das Schiff der Royal Navy, die Serenity, betrat, schoss Norrington auf ihn und Jack starb. Durch diesen Moment flutete Rachels altes Leben wieder zurück in ihr Gedächtnis und sie war wieder fast die Alte. Sie schrie nach Calypso, welche auch kam und Jack mitnahm. Calypso hatte sich auf ihrer Insel erholen müssen, da sie zu Beginn Kallisto an ihren menschlichen Körper gebunden hatte. Bevor sie mit Jacks Körper ging, machte sie das wieder rückgängig. Sie wollte ihn zurückholen, wie sie es seinerzeit schon einmal mit Barbossa gemacht hatte. Sie spürte aber immer mehr eine dunkle Macht und bald hatte sie die Gewissheit, dass Davy Jones einen Weg zurück ins Reich der Lebenden gefunden hatte. Sein Geist kam zurück, Stück für Stück und somit auch sein Körper, der im Meer lag. Er versuchte Jacks Körper zu übernehmen und umso näher er kam, umso besser gelang ihm das. Die Crew, Tia Dalma, Rachel und Will machten sich auf den Weg, einen weiter entfernten Platz aufzusuchen, damit Tia Dalma in Ruhe Jacks Geist zurückholen könnte, ohne von Davy Jones gestört zu werden. Mittlerweile hatten sie aber einen Plan und dafür brauchten sie Jack tot. Davy Jones sollte ihn übernehmen und der Kraken, den Tia Dalma versuchen sollte ebenfalls zurückzuholen, sollte ihn in sein eigenes Reich einsperren, indem er ihn verschlang. Jack musste dann nur stark genug sein, für einen Moment selbst Besitz über seinen Körper zu bekommen, um den Kraken auszutricksen. Ein Plan, an den Jack nie geglaubt hatte. Aber darum holte Tia Dalma Jack nicht komplett zurück und der Captain war zwischen Leben und Tod gefangen, nirgendwo komplett. Darum versuchte er sich auf die unterschiedlichsten Arten selbst umzubringen, um wieder „vollständig„ zu sein. Er selbst machte den Vorschlag mit Davy Jones zu verhandeln. Rachel traute ihm das in seiner damaligen Verfassung allerdings nicht zu und so heckte sie mit Temari aus, ihn zu töten. Tia Dalma sollte ihn dann ganz zurückholen, wenn es so weit wäre. Jack überlebte aber und Tia Dalma kümmerte sich um ihn. Damit er am Leben blieb, musste sie aber seinen Willen stärken und so kam es, dass sie ihn wieder ganz machte. Jack gelang es mithilfe der Meeresgöttin seine Black Pearl wieder von Barbossa zu ergattern. In der Zwischenzeit wurde Jones immer stärker und er erschien auf der Pearl. Er nahm von Tristans Geist Besitz und wollte Temari durch dessen Hand töten. Die sprichwörtliche Hand hatte Jack Tristan darauf abgetrennt, um Temari zu retten. Anschließend stieß er Jones seinen Dolch ins Herz und dann band er diesen am Hauptmast fest. Temari und Rachel waren wütend mit ihm, wegen der Sache mit Tristan. Doch bald konnte zumindest Temari ihm verzeihen, hatte er doch aus Gründen so gehandelt, die sie noch leben ließen. Als Entschädigung kaufte er auf Tortuga Tristan eine Holzhand und besuchte mit dem Jungen ein Freudenhaus. Dort machte er die Bekanntschaft mit Marco, einem spanischen Freibeuter. Elizabeth, die sich ja in Gefangenschaft bei Barbossa auf der Pearl befunden hatte, war unter Jacks Führung wieder frei und sie bat ihn, Rachel zu enttäuschen, damit diese mit ihr zurück nach Port Royal kommen würde. Auch Rachel hatte sich zu dem Captain hingezogen gefühlt und Elizabeth passte das gar nicht. Jack willigte nicht ein und kurz darauf trafen sie die Spanier wieder auf offenem Meer. Kallisto und Calypso ließen ihre Kräfte aufkommen und so war es für Jack ein leichtes das Schiff mitsamt Schätzen zu übernehmen. Marcos Crew nahm er gefangen. Jetzt hatte er die Pearl, die Serenity und die Costa Luna. Als sie gemeinsam den Strand mit den Überresten des Kraken erreichten und ihren Plan umsetzen wollten, entschied sich Jack aber dazu, Elizabeths Wunsch nachzukommen. Nicht ihretwegen, sondern weil er keinen anderen Ausweg sah. Er half Jones aus seinen Fesseln, als dieser wieder erwachte, und versprach ihm Temari. Jones willigte ein. Tia Dalma gelang es nicht den Kraken zu wecken und so musste sie hilflos mit ansehen, wie Jones ihre Tochter, Temari, umbringen wollte. Sie sei ein Schandfleck auf seiner Liebe zu der Meeresgöttin, so Jones. Rachel warf sich vor ihre Schwester und wurde von Jones durchbohrt. Tia Dalma, wütend wie nie, nahm Jones und sie verschwand mit ihm. Jack kehrte mit Barbossa zurück auf die Pearl, nachdem er Temari, die völlig außer sich war und ihn töten wollte, unter Deck eingesperrt hatte. Kallistos menschliche Hülle trug er mit an Bord.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.