Sleepless in your dreams

vor 10 Tagen
Diese Geschichte spielt ein paa Monate nach "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes". Hermine macht eine schwierige Zeit durch, sie kann die Geschehnisse nicht so einfach verarbeiten. Ihre Beziehung zu Ron kriselt und auch ihre Liebe zur Magie-Welt leidet stark unter dem was sie erlebt hat. Die so begabte junge Hexe stellt alles in..
Harry Potter Fantasy P16 Romanze In Arbeit
Inhaltsverzeichnis

Prolog

Drei Monate sind nun vergangen seit Voldemort und seine Anhänger in einem verheerenden Krieg von Harry und seinen Freunden besiegt worden war. Die Folgen der Schlacht waren noch überall zu sehen und zu spüren. Hogwarts lag in Trümmern und die Weasleys trauerten um ihren geliebten Sohn und Bruder Fred. Fast jede Zaubererfamilie hat einen geliebten Menschen in dieser Schlacht verloren. Keiner wusste, wie es weiter gehen sollte. Die Zaubererwelt war erschüttert und es schien zu diesem Zeitpunkt kaum einer in der Lage gewesen zu sein, das Ministerum, Hogwarts und die Gemeinschaft wieder aufzubauen. Der neu gewählte Minister für Zauberei Kingsley Shacklebolt war Tag und Nacht beschäftigt fähige Mitarbeiter für das zerschlagene Ministerium zu finden. Aber die Wunden waren noch frisch, keiner scherte sich um die Politik oder Wiederaufbau von Hogwarts. Die, die Voldemort und seine Schreckensherrschaft überlebt hatten, trauerten um ihre geliebten Familienangehörigen oder Freunde. So auch Harry Potter, Hermine Granger und die gesamte Weasley Familie.

Molly und Arthur besuchten Fred’s Grab jeden Tag. Manchmal ging Ginny mit, manchmal Ron. George konnte es bisher nicht über sein Herz bringen seinen Zwillingsbruder am Grab zu besuchen. Die Weasleys machten sich große Sorgen um George, der all seine Zeit und Energie in Weasleys Zauberhafte Zauberschärze steckte. Charlie kehrte zurück nach Rumänien zu seinen geliebten Drachen, während Bill und Fleur ihr Heim Shell Cottage kindersicher einrichteten. Die beiden erwarteten ihr erstes Kind und waren dementsprechend aufgeregt. Die Schwangerschaft tat auch Molly gut. Den Verlust ihres Sohnes konnte zwar niemand ersetzen, doch die Vorfreude auf ein Enkelkind hatte auch vor Molly keinen Halt gemacht. Für Ron war Hermine ein Fels in seiner Brandung. Sie unterstützte ihn wo sie nur konnte und blieb die meiste Zeit mit ihm im Fuchsbau. Auch Harry half Ron seine Trauer um seinen Bruder zu verarbeiten in dem er Ron dazu brachte mit ihm und Kingsley Shacklebolt das Minsterium wieder aufzubauen.

Harry verbrachte genauso wie Mr. Shacklebolt seine Tage damit die Welt die er so sehr liebte, die ihm zu dem machte was er war, wiederherzustellen. Auch für Harry waren diese Zeiten nicht einfach. Er schlief kaum eine Nacht durch, denn Albträume plagten ihn und ließen ihn fast jede Nacht schreiend aufschrecken. Aber Harry war ein Mann der zu seinem Wort stand. Er half so gut es ging und versuchte sich so abzulenken. Nach dem Tod von George kamen sich auch Ginny und Harry wieder näher. Die Beziehung war zwar noch ganz am Anfang, aber man konnte es den beiden ansehen, dass sie ohne einander nicht konnten.

Hermine, die letzte im Bund, verbrachte die ersten beiden Monate ausschließlich im Fuchsbau. Wo sie nur konnte half sie Molly und versuchte Ron von der Trauer abzulenken. Sie konzentrierte sich so sehr auf die Weasleys, dass sie kaum Zeit hatte das Erlebte zu verarbeiten. Immer wieder ertappte sie sich, wie sie an ihre Eltern dachte, die sich irgendwo in Australien aufhielten. Die Erinnerungen an ihre Tochter und an ihre richtige Identität waren noch immer ausgelöscht. Als es Ron besser ging und er sich immer mehr mit dem Wiederaufbau beschäftigte, merkte Hermine dass das Verdrängen dieser traumatisierende Erlebnisse nicht gut für sie waren. Ron wieder einigermaßen normal zu sehen machte sie zwar glücklich, doch in ihr drin war etwas zerbrochen. Etwas, was sie nicht erklären konnte. Selbst die Zeit mit Ron, die sie alleine verbrachten, konnte sie nicht aufheitern. Sie war so rastlos, unruhig und alles was sie tat erfüllte sie nicht. Ron merkte es ihr nicht an, vielleicht weil sie gut schauspielerte. Aber Hermine wusste, dass sich etwas ändern musste, dass sie etwas tun musste, damit sie wieder glücklich werden konnte.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Dead-Dream 01. Oct 2019

Hallo NadinVonS,

auf Myff veröffentlichte Texte benötigen zwingend eine (passende) Alterskennzeichnung. Ich würde dich daher darum bitten, das für diese Fanfiction nachzuholen.

Solltest du dir unsicher sein, welches Rating das Richtige ist, findest du hilfreiche Informationen dazu unter:
https://www.myfanfiction.net/de/t/9041/myff_intern/alterskennzeichnungen_auf_myfanfiction.747487.html
Alternativ kannst du auch gerne einen Moderator fragen.

Dank und viele Grüße
DD

NadinVonS 01. Oct 2019
Oh, alles klar! Habe ich nachgeholt... Grüße
Dead-Dream 01. Oct 2019
Super, vielen Dank!
Fenrir13Ice 01. Oct 2019

Das könnte interessant werden.
Warum hat sie Ron nicht einfach gesagt, wo sie hingeht?

Es war so klar, dass sowas passiert... Alkohol macht Birne hohl.
Hat sie bei Draco geschlafen?
OMG
Ich würd gerne Lucius' Reaktion zu dem Foto sehen XDDDD

NadinVonS 01. Oct 2019
Weil sie sich von Ron nicht verstanden fühlt.. Das hätte ich wahrscheinlich ausführlicher schreiben können xD Ja, Lucius wird auch ein Thema sein :D Aber kann ich leider nicht verraten ;) Grüße
Fenrir13Ice 02. Oct 2019
Die Malfoys sind definitiv im oberen Bereich der Charaktere, die ich mag. Deshalb lese ich so gerne ff mit den Malfoys