Frohes Neues, Idiot

30.12.14 22:10
Ein kleiner OneShot, anlässlich des bevorstehenden, neuen Jahres :) Johnlock (natürlich) - Viel Spaß damit und ein frohes neues Jahr ihr Lieben
Sherlock Holmes P12 Abenteuer Beendet
Inhaltsverzeichnis
  • 1.

1.

Es war Silvesternacht. Sie waren alle versammelt in Sherlocks und Johns Wohnung. Greg, Molly, Mrs Hudson und sogar Mycroft war gekommen um das neue Jahr willkommen zu heißen. Sie standen im Wohnzimmer und aßen kleine Häppchen.

Sherlock beugte sich zu John: „Du hast das was am Mundwinkel“, er legte seine Hand auf Johns Wange und wischte mit dem Daumen den Krümel Toast weg. John wurde rot und sah zu Boden. „Danke“, flüsterte er. Grinsend sah der Consulting Detective ihn an. Es gefiel ihm durchaus wie John auf ihn reagierte, auch wenn er es seinem Bruder gegenüber vehement abstritt. Sherlock hatte bereits sein drittes Glas Sekt geleert und blickte heiter und mit geröteten Wangen umher. Die Feier amüsierte ihn, auch wenn er es wohl nie zugeben würde. Molly tat alles um seine Aufmerksamkeit zu erhaschen. Sie hatte ihre Augen dunkel um malt und sich falsche Wimpern aufgeklebt. Auch ihr Dekolleté war in Szene gesetzt worden, mit dem Goldglitter hatte sie jedenfalls nicht gegeizt. Auch Greg hatte sich in Schale geworfen. Im Smoking stolzierte er wie ein Gockel im Zimmer umher. Wahrscheinlich um Mycroft zu beeindrucken. Sherlock giggelte vor sich hin und schlenderte auf den Tisch mit den Getränken zu, ein Gurkenschnittchen in der einen und sein leeres Glas in der anderen Hand. Mycroft rollte mit den Augen „Reiß dich zusammen, kleiner Bruder“, zischte er, als Sherlock sich ein weiteres Glas genehmigen wollte. „Bemuttere mich nicht, Mikeyyyyy“, lächelte dieser.
„Kümmere dich lieber um deinen Mitbewohner, der steht in der Ecke wie bestellt und nicht abgeholt“, seufzte Mycroft.
„Das werde ich, keine Sorge“, lachte Sherlock so laut, dass alle ihn anstarrten. John ging auf ihn zu.

„Sherlock, was ist los? Urgh! Du bist ja total betrunken!“ Verärgert sah er ihn an. Sherlock auch nur in der Nähe von berauschenden Mitteln zu sehen, machte ihn nervös und wütend. Auch wenn er es nicht wahrhaben wollte, fürchtete er dauernd, dass der Jüngere wieder den Drogen verfallen würde. Egal welcher Art.


„Gut kombiniert Doktor Watson!“

„Jaja, haha sehr lustig. Es ist bald Mitternacht, so lang musst du dich noch benehmen, dann bring ich dich ins Bett.“

„Du bringst mich ins Bett? Ganz alleine, Doktor Watson? Muss ich mich fürchten?“, er kicherte wie ein vorpupertäres Schulmädchen im Aufklärungsunterricht.

„Oh bitte Sherlock, erspar uns das, ja?“, John setzte Sherlock auf die Couch und sich neben ihn. Es waren nur noch 10 Minuten bis Neujahr. Molly schob sich in Sherlocks Blickfeld.

„Hi“, sagte sie schüchtern.

„Hallooooo“, lächelte Sherlock charmant. Sie lächelte verzückt.

„Kennst du die Tradition, dass ein Kuss zu Silvester Glück in der Liebe bringt? Vor allem, wenn man jemanden küsst, den man… sehr mag…“, endete sie und sah Sherlock tief in die schimmernden Augen.

„Dieser Brauch ist mir durchaus geläufig, Molly, Sie süßes Ding, Sie“, er kniff ihr in die Wange. Sie konnte ihr Lächeln nicht verbergen und lief bis über beide Backen hin knallrot an.

John versuchte die Beiden zu ignorieren. Mollys Flirtversuche waren offensichtlich, was Sherlock da jedoch tat, war nicht so eindeutig. Er warf John unangenehm obszöne Blicke zu, weshalb er nun aus dem Fenster sah. Dort waren schon einzelne Raketen zu sehen, von Leuten, die einfach nicht warten konnten. Sie würden keine Raketen abfeuern. Sherlock und Raketen ging einfach nicht zusammen, zudem war es in der Innenstadt ohnehin verboten. Zum Glück, wie John sich nun dachte. Bei dem Gedanken einem betrunkenen Sherlock Raketen und Feuer in die Hand zu drücken musste er lachen. Er würde es sicher schaffen, die ganze Bakerstreet abzufackeln. Ausversehen, versteht sich.
Er schweife ein wenig mit den Gedanken ab, bis Greg schließlich alle zusammen rief.

„Nur noch ein paar Sekunden, Leute! Achtung!“, er sah auf seine Digitaluhr „7. 6. 5. 4. 3. 2. 1! Frohes Neues Jaaaaaahr!!“, rief er lachend und warf eine Hand silber-goldenes Konfetti in die Luft.
„Frohes Neues!“, riefen alle wild durcheinander und umarmten sich herzlich. Molly trat vor Sherlock und umarmte ihn
„Frohes neues Jahr“, säuselte sie und setzte an ihn zu küssen. Sherlock drehte sich blitzschnell ab und umschloss John in eine feste Umarmung. Er sah im kurz und intensiv in die Augen, dann presste er seine Lippen auf die des Anderen. Kurz nur ließ er wieder ab, um Luft zu holen und ihn sanfter zu küssen. Seine Lippen umschlossen Johns Unterlippe und er saugte leicht daran bevor er wieder stürmischer wurde. Leicht schwankend drückte er sich von seinem Freund los und starrte ihn an, dann hickste er kurz und grinste ein wenig dümmlich.
„Frohes neues Jahr, mein liebster Watson.“
John stand einige Sekunden regungslos da, bis er schließlich wieder zur Besinnung kam und seine Arme um Sherlocks Hüfte legte. „Du Idiot“, flüsterte er liebevoll. „Allerdings mein Idiot“, setzte er noch hinzu, bevor er seinerseits Sherlock in einen leidenschaftlichen Kuss verwickelte.

Ende


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wir hoffen, es hat euch gefallen ;)
gerne auch konstruktive Kritik und lasst uns eure Meinung wissen

Schöne Ferien/arbeitsfreie Zeit

einen guten Rutsch ins neue Jahr

MaiYuki

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.