Meeresflüstern

24.04.18 16:43
They are playing a game, and you are a part of it. In den 70. Hungerspielen muss die 18-jährige Annie Cresta in die Arena, denn es gibt keine Freiwilligen an ihrer Stelle. Unterstützung erfährt sie durch ihre Mentoren, allen voran Finnick Odair, den wunderhübschen Sieger der 65. Spiele, der auf eine merkwürdige Art und Weise von ihr zu..
Die Tribute von Panem Drama P16 Action Beendet

Prolog

Der Geschmack von Salz lag in der Luft, an diesem schönen Erntetag. Es war ungwöhnlich warm und es wäre sicherlich ein wunderbarer Tag geworden. Wenn da nicht die Ernte gewesen wäre.
Aber nichts erschien ihnen ferner, als die Bedrohung durch die Ernte. Er hatte es schon geschafft und sie würde es auch schaffen. Nur diese eine Ernte noch.
Freudig sah er, dass Annie bereits auf ihn wartete. Sie hatte sich auf einen Stein am Rande der Salzwiesen gesetzt, die den gesamten Distrikt zum Meer hin säumten.
Einen Moment lang beobachtete er seine hübsche Freundin nur. Ihr langes, braunes Haar glänzte in der frühen Sonne. Er schlich sich an sie an und schlang seine Arme von hinten um sie.
"Guten Morgen meine Schöne.", flüsterte er ihr in das Ohr. Lächelnd drehte sie sich um. "Alter Schmeichler.", antwortete sie. Er gab ihr einen Kuss und zog sie auf die Beine. Sie trug ein wunderschönes, rotes Kleid. Es war einfach geschnitten, knielang, aber es stand ihr hervorragend. Annie brauchte keine extravaganten Kleider wie die Leute aus dem Kapitol. Ihre Ausstrahlung allein machte sie schon schön genug.
"Können wir los?", fragte sie ihn vergnügt. Sie beide wussten, dass sie noch nicht alles überstanden hatten. Aber sie gab ihr Bestes, zu überspielen, dass ihr noch eine Ernte bevorstand. Und dann könnten sie sich Gedanken um ihre Zukunft machen. Heiraten.
Aber er nickte nur und ergriff ihre Hand. "Klar.", meinte er.

Der Rathausplatz war unglaublich voll. Überall waren Banner mit dem Zeichen des Kapitols aufgehängt und die riesige Bühne, die nur für die Ernte aufgebaut war, erblühte auch dieses Jahr wieder unter einem Meer von Salzwiesen-Kleeblüten. Hier zeigte sich deutlich der Wohlstand des 4. Distriktes, der sich auf die besondere Bedeutung in der Nahrungsmittelversorgung begründete. Denn die Kapitolbewohner liebten Meerestiere. Und in Distrikt 4 befand sich der Einzige, unverschmutzte Zugang zum Meer.
Auch die verschiedenen Bereiche für die Männer und Frauen des Distriktes waren aufwändig dekoriert und es waren bereits viele Familien vor Ort. Eltern, die sich von ihren Kindern verabschiedeten. Von Zeit zu Zeit meldete sich zwar freiwillig ein Tribut, doch im Gegensatz zum 1. und 2. Distrikt konnte man sich hier nicht darauf verlassen. Es konnte genauso gut sein, dass das eigene Kind ausgelost wurde und es niemand anderen gab.
Sie waren angekommen. Er nahm Annie noch ein letztes Mal in die Arme und gab ihr einen flüchtigen Kuss. Sie blickten einander an.
"Möge das Glück mit uns sein."

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Nanni001 09. Dec 2013

Hallo,
ich liebe deine ff! Ich war schon immer ein fan von Annie und Finnick!
Ich möchte so gerne wissen wie es ausgeht...... bitte!

Bitte schreibe doch schnell weiter!!!!
Sonst sterbe ich noch vor Neugier..... ich weiß nicht ob du das riskieren willst xD

glg
Nanni001

19. Mar 2013

Hi,
mal wieder ein tolles Kapitel.
Bald ist es vorbei, oder? Wirklich schade.
Das ist die beste Annie FF, die ich jemals gelesen habe oder werde. (;
lg, Sophie

himbeere5698 17. Mar 2013

wieder ein tolle Kapitel
jetzt gehts aufs ende zu und ich binn super gespann wies jetzt weiter geht
mach schnell weiter
lg himbeere5698