Forever Yours A Final Fantasy Story

01.12.14 22:10
Es geht um meine Lieblingscharas Serah und Noel aus FF XIII-2 Aber auch einige andere,auch aus anderen FF Teilen wie X und X-2 kommen vor. Lest einfach mal rein :D Ich werde auch mal ab und an ein paar Songtexte dazu fügen
Final Fantasy Allgemein P16 Romanze In Arbeit
Inhaltsverzeichnis
  • Kein Titel

Kein Titel

Kapitel 1 Ich liebe ihn

Sie geht die Straßen entlang. Neue Straßen zu einem völlig neuem Leben. Mit schnellen Schritten verlässt Lightning den Bahnhof und lässt sich vom sanften Wind in den Süden leiten. Froh endlich alles negative hinter sich zu lassen und ein normales friedliches Leben führen zu können, wie sie und Serah es einst hatten. Der Wind wird stärker und weht einige Laubblätter vor ihr her. Sie atmet tief ein und aus. "Gleich sollte ich da sein und ich schaffe es sogar noch rechtzeitig." denkt sie.
Es sollte Serah's schönster Tag werden. Und sie sah bezaubernd aus. Ein Traum einer jeder Braut. Jedoch lächelt sie nur leicht. Wenn nicht, etwas unsicher. Lightning macht einen Schritt auf sie zu. ,,Hey..alles ok?" fragt sie ihre kleine Schwester. ,,Sicher.." entgegnet Serah. Lightning nickt entschlossen und setzt sich auf einen freien Platz neben Vanille und Fang. ,,Ouw.. Serah sieht so wunderschön aus" schwärmt die Orangehaarige. Fang nickt. ,,Sie ist bezaubernd" fügt sie hinzu. ,,Ja..aber irgendetwas beschäftigt sie.." antwortet Lightning und überlegt, was es sein könnte.
Grade in dem Moment kommen Hope und Noel mit Jul dazu. Die Männer in Anzug und Krawatte und Jul in einem hübschen eisblauen Kleid. Noel und Jul scheinen sich nach Jahrzehnten wohl endlich gefunden zu haben. Sie halten sich an den Händen und Noel strahlt seine Jul an. Sie gesellen sich zu den Anderen. Lightning guckt zu Noel rüber und sie lächeln sich an. Glücklich drückt er Jul's Hand. Hope geht rüber zu Serah, die sich grade mit Mog unterhält. Ich stehe auf und folge ihm. ,,Scheint als wäre der Tag endlich gekommen hm?.. Snow und du heiraten" wendet er sich an Sie. Serah dreht sich zu ihm. Sie lächelt. ,,Ja..scheint so" antwortet sie leise. "Was ist nur los mit ihr?" fragt sich Lightning. ,,Hope..kannst du Noel kurz zu mir bringen?" wendet Serah sich an ihn. Er nickt und ruft Noel zu uns. ,,Hey..." begrüßt er sie etwas verwirrt. ,,Hey" antwortet Serah. ,,Light, Hope..könnt ihr uns kurz alleine lassen?" weißt sie die Beiden an zu gehen und sie gehen. Lightning nickt ihr nocheinmal zu."Hoffentlich weiß sie, was sie tun sollte"

Serah's Sicht

Wir gehen ein bisschen weg von den Anderen und setzen uns auf eine Bank. ,,Noel.. Mache ich das Richtige?" frage ich ihn mit einer Spur von Verzweiflung in meiner Stimme. Er lächelt mich an. ,,Das kannst nur du wissen..hast du Zweifel?" Ich schüttle sofort den Kopf. Nicke dann aber doch. ,,ich..ich weiß es nicht.. Irgendwie schon..es ist komisch" antworte ich. ,,Was beunruhigt dich denn so?" Er lächelt mich immernoch an. ,,Snow und ich..wir kennen uns schon seit wir Kinder waren..und ich liebe ihn natürlich aber.." Ich mache eine kurze Pause und schlucke. ,,Aber es ist eher so..als würden wir deshalb zusammen gehören. Eben weil wir uns schon so lange kennen. Als ist es bestimmt, das wir zusammen sein müssen" ,,Als wäre es nicht aus Liebe, sondern aus einer Art Zwang" spricht er meine Gedanken aus.
Ich nicke. ,,ja.. Irgendwie schon.."
Noel guckt mich eindringlich an.
,,Liebst du Snow?" Vor dieser Frage hab ich mich die ganze Zeit gefürchtet. Ich gucke unsicher auf den Boden. Weiche seinem Blick aus.
,,..ja.." flüstere ich leise. ,,Was? Ich konnte dich nicht hören" Ich schaue auf. ,,Ich..ich weiß es nicht.." antworte ich und schluchze. Er schaut mich mit großen Augen an. ,,Hey... Serah.. Es ist doch alles gut, wieso weinst du?" Ich kippe meinen Kopf in seine Richtung. Tränen strömen mir die Wange runter. ,,Serah.." flüstert er und hebt meinen Kopf an. ,,Du musst dir ganz sicher sein ok?" Ich nicke. Er nickt. ,,Willst du Snow heiraten? Liebst du ihn?" Nein, weil ich dich will. Wollte ich am liebsten schreien. Und ihn dann endlich küssen, aber ich konnte nicht. Es wäre Snow gegenüber nicht fair und auch Jul hat das nicht verdient.. Und überhaupt, Noel liebt Jul.Nicht mich. Er hat Jahrzehnte um sie gekämpft. Und jetzt waren sie endlich vereint. Ich schüttle langsam den Kopf und richte mich auf. ,,Dann sag es ihm bevor es zu spät ist.." Er klingt beruhigend. Ich nicke und stehe langsam auf. Noel zieht mich in seine Arme und drückt mich. Als er mich wieder loslässt, mache ich mich auf den Weg zu Snow. Noel und ich nicken uns noch ein letztes mal zu, dann geht er wieder zu den anderen.

Ich gehe auf das Haus zu und laufe, so gut es eben im Brautkleid geht, die Treppen hoch.Snow war in seinem Zimmer. Ich klopfe kurz und warte nicht erst auf ein ,,herrein" , sondern betrete den Raum. Snow dreht sich um. ,,Serah?.." Er kommt zu mir und nimmt meine Hand in seine. ,,Du weißt aber, das es Unglück bringt, wenn der Bräutigam die Braut vor der Hochzeit im Hochzeitskleid sieht..?"
Ich nicke. ,,Ja..ich weiß.."
,,Aber du siehst verdammt hübsch aus" fällt er mir ins Wort. Zärtlich streicht er mir über die Wange. Eigentlich müsste ich bei jeder seiner Berührungen zerschmelzen. Aber es tat sich absolut gar nix.. ,,Danke.." nuschel ich. Er setzt sich wieder hinter seinen Schreibtisch und lächelt mich an. Ich trete näher. ,,Snow.. Können wir kurz reden? Er lacht leise. ,,Serah in nur drei Stunden können wir reden wann du willst, wo du willst und wie du willst" Bei dem ,,wie du willst" grinst er mich an. Ich lächle sanft und gehe um den Schreibtisch. Er will mich zu sich auf den Schoß ziehen, aber ich weiche ihm vorsichtig aus. Er guckt mich fragend an, lächelt dann aber leicht. ,,Du willst mich nicht heiraten..richtig? " spricht er die Tatsache aus. Ich gucke zu Boden und nehme seine Hand. ,,Snow... Es tut mir leid ..." schluchze ich. Er nickt kurz. ,,Ich habe von Hope gehört, das du mit Noel reden wolltest..Er gefällt
Dir..nicht wahr?" Es war echt schwer in dieser Situation dem Mann, mit dem man fast das halbe Leben verbracht hat gegenüber zu stehen und ihm zu sagen, das man ihn nicht heiraten will.. Ich nicke vorsichtig und wende meinen Blick ab. ,,Es ist ok" antwortet er leise. Ich hebe den Blick. ,,Es ist ok? " frage ich nach. Er nickt und lächelt mich zärtlich an. ,,Serah.. Wir beide wissen genau, das es mit uns beiden nicht geklappt hätte.. Spätestens jetzt nach deinem Abenteuer. Ich wäre ständig unterwegs. Ich würde kaum Zeit für dich haben und das würdest du früher oder später nicht mehr aushalten können.. Du brauchst jemanden an deiner Seite der sich liebevoll um dich sorgt, der dich schätzt und ich bin nicht so jemand.Natürlich liebe ich dich, aber wie heißt es so schön.. Was man liebt, lasse man los" Seine Stimme ist ruhig, sanft. Und jedes Wort dringt zu mir durch. Ich lächle ihn an. ,,Snow.. Ich liebe Dich" Sanft gebe ich ihm einen Kuss auf die Wange und eile aus seinem Zimmer.

Mit schnellen Schritten gehe ich rüber in mein Zimmer und ziehe das Brautkleid aus. Das Kleid lege ich auf das Bett. Es war voller Rüschen und kleinen Blümchen Stickereien. Hübsch war es. Aber beim näheren Anblick bemerke ich das es nicht mein Traumkleid war. Ich ziehe mich um und gehe wieder aus dem Zimmer.
,,Hier bist du" Noel lächelt mich mitfühlend an. ,,Hier bin Ich" flüstere ich leise und gucke ihn aus traurigen Augen an. ,,Hast du es ihm gesagt?" fragt er sanft. Ich nicke schluchzend. Er zieht mich an sich und legt den Arm um mich.Ich lehne mein Gesicht an seine Schulter. In Noels Nähe fühle ich mich so sicher, geborgen und total wohl. Wieso merkst du nicht, wie toll ich dich finde? nuschel ich in mich hinein. ,,Du findest schon deinen Seelenverwandten" Er grinst mich an und ich muss lachen. ,,Danke" flüstere ich ihm zu und lächle. Er nickt und lächelt. ,,Wenn ich dein Freund wäre, dann würde ich dich nie allein lassen Serah" Er lächelt mich mit einem schiefen Grinsen an. Ziemlich süß wie ich finde. Ich lächle. Ja.. Wenn er mein Freund wäre.. Sein schiefes Grinsen gibt mir etwas Hoffnung. Ich lache kurz auf und umarme ihn innig. Er hat damit wohl nicht so recht gerechnet, denn er schaut mich etwas verdutzt an und taumelt vorsichtig zurück.Dann legt er langsam, etwas unsicher seine Arme um mich und lächelt. Da war es wieder. Dieses süße Sonnyboygrinsen, das mir ein bisschen Hoffnung gab. Vielleicht mag er mich ja auch gerne.. Stell ich mir selbst die Frage. Plötzlich wird hinter uns die Tür geöffnet und Snow kommt aus dem Zimmer. Er schaut zu uns rüber und nickt mir zu. Dann geht er. ,,Hab ich dich endlich gefunden Noel" Und mit einem Mal ist die Hoffnung wieder dahin. Wir lösen uns voneinander und drehen uns um. Eine strahlende Jul steht vor uns. Sie wendet sich mir zu. ,,Wann fängt die Hochzeit denn an?" möchte sie wissen und schenkt mir ein strahlendes Lächeln. ,,Es gibt keine Hochzeit" antworte ich knapp. Ihr Lächeln wandelt sich in einen verwunderten Gesichtsausdruck. ,,Ouww.. Das ist schade..es tut mir leid." ,,Es ist ok" Wiederhole ich Snows Worte von Vorhin. ,,Wirklich, wirklich schade" meint sie wieder. Ich nicke nur kurz.
,,Wir sehen uns später ja?" wende ich mich Noel zu. Er nickt und lächelt. Ich nicke auch und lächle.Dann gehe ich aus dem Haus.
Lightning kommt mir entgegen. Sie stellt sich neben mich. ,,Grade verstehe ich mich ganz gut mit Snow und jetzt heiratest du ihn doch nicht..Du machst mich fertig kleines Schwesterchen" Sie lächelt liebevoll und streicht mir durch sie Haare. ,,Aber.. du hast das Richtige getan. Du bist genau wie Mum.." Sie lacht. ,,..Sie war auch verlobt, hat ihre Hochzeit aber sausen lassen, weil sie sich in Dad verliebt hatte." Ich lächle.
,,Und jetzt sag mir mal, für wen du Snow verlassen hast" Sie guckt mich neugierig an. ,,Noel.." antworte ich leise und seufze. ,,Aber ich glaube nicht, das aus uns was wird. Er ist so glücklich mit Jul.." Light legt mir die Hand auf die Schulter. ,,Gib nicht auf. Vielleicht ist alles ja ganz anders als du denkst" Ich nicke. Sie grinst mich an. ,,Weißt du, ich wusste das du dich in Noel verlieben wirst" Ich lache. ,,Was? Wieso?" Light lacht. ,,Er ist süß, nett, höflich und er hat für dich sein Leben auf's Spiel gesetzt und das nicht nur einmal" Ich lächle. ,,Stimmt"
,,Komm, wir gehen nachhause" Sie reicht mir die Hand.

Kapitel 2

Die nächsten Tage verlaufen für mich wie in einer Art Trance. Light, Hope, Ich und die Anderen haben uns ein hübsches Haus gefunden und wohnen alle zusammen. Auch Jul und Noel und sogar Snow wohnen mit uns da. Es ist komisch täglich mit Snow zusammen zu sein, ihn ständig zu sehen. Und Jul und Noel zu sehen macht mich manchmal echt traurig, sodass ich hoch in mein Zimmer oder raus in den Garten gehe und nachdenke. So auch heute. Jetzt hocke ich alleine im Garten auf der Terrasse und gucke auf den Pool vor mir. Das Wasser verschwimmt vor meinen Augen und rinnt meine Wangen runter. Ich schluchze leise. Immer und immer wieder. ,,Serah?" Es war seine Stimme. Ich wische mir die Tränen schnell weg und drehe mich zu ihm. Er setzt sich neben mich. ,,Alles ok?" Ich nicke. Er guckt mich an. ,,Das glaube ich Dir nicht" Ich versuche zu lächeln. ,,Es ist alles gut Noel.." versichere ich ihm. ,,..Du solltest nicht hier sein" Er grinst. ,,Wo sollte ich denn sein?" Machte er sich lustig über mich!? ,,Du weißt wo,.. bei Jul" antworte ich und versuche dabei nicht traurig zu klingen. Er lacht. ,,Wieso soll ich grade jetzt bei Jul sein, wenn hier ein wundervolles Mädchen sitzt und traurig ist?" Ich musste einfach lächeln. Er nennt mich wundervoll. Mich.Und er rutscht näher an mich. ,,Naja.." antworte ich. ,,..Du hast solange nach ihr gesucht und um sie gekämpft. Da dachte ich ihr wollt jetzt Zeit nachholen, wo ihr nun endlich zusammen sein könnt.." Ich werde von einem lauten Lachen von ihm unterbrochen. ,,Was? Du dachtest Jul und Ich?.." Er lacht noch mehr und kann sich kaum noch halten. Ich falle mit ein. ,,..du dachtest wirklich wir wären ein Paar?.. Jul ist 15. Sie ist für mich wie eine kleine Schwester" Jetzt war ich etwas sprachlos. Natürlich wusste ich das Jul jünger als Noel war, aber ich dachte das er sie liebt. Light hatte Recht. Es ist nicht so wie ich dachte. Ich muss lächeln. Noel rückt noch ein Stück näher und plötzlich kribbelt es in mir. ,,Willst du mir jetzt sagen was los ist, Serah? Ich sehe doch das du traurig bist. Du bist schon seit du mit Snow Schluss gemacht hast so anders. Ziehst dich zurück um allein zu sein und sitzt dann traurig hier oder in deinem Zimmer" Hat der mich etwa beobachtet? ,,Ich hab dich ein paar mal gesehen wie du weg gehst." antwortet er auf meine Gedankenfrage. Ich lächle in mich hinein. ,,Serah.. Ist es wegen Snow? Bereust du deine Entscheidung?" fragt er zärtlich. Ich gucke zu ihm und merke das er mir sehr nahe ist. Unsere Schultern konnten sich fast schon berühren. ,,Ich bereue sie nicht" antworte ich sanft. ,, Dann sag mir bitte was los ist" Er lächelt mich an. Ich lächle zurück. Was sollte ich denn sagen.. Ich liebe Dich aber du merkst es nicht!?.. ,,Es... Ist einfach komisch und traurig Snow jetzt jeden Tag sehen zu müssen.. Er liebt mich noch immer und es tut mir leid.." lüge ich so gut es geht. Noel nickt. ,,Ja.. Das verstehe ich. Es ist sicher nicht einfach im selben Haus zu wohnen. Ihr lauft Euch ja ständig über den Weg.." antwortet er mitfühlend. Ich lächle nickend.,,Ja..es ist echt nicht einfach.. Ich will ihm nicht aus dem Weg gehen aber andersrum zerbricht es mir das Herz wenn ich ihn sehe..Wenn ich sehe, wie er mich anguckt..." ,,Aber er hatte doch die Chance.. Du hast sie ihm gegeben und er hat sie nicht genutzt" fällt er mir in's Wort. Ich nicke. ,,Ja du hast Recht er hatte seine Chance. Fast Sechs Jahre lang." Schweigen. Wir schauen beide nur geradeaus auf den Pool, der in einem wunderschönen blau-türkis schimmert. Ganz nah aneinander und plötzlich berührt seine Hand meine Schulter. Ein angenehmes, leichtes Prickeln geht durch meinen Körper.
,,Hey Serah, weißt du was.. Lass uns einfach wegfahren. Ein paar Tage an's Meer. Kein Snow und keine Jul. Nur wir Beide, der Strand und die Sonne. Was sagst du?" Er grinst und ich könnte Luftsprünge machen. Einige Tage alleine mit Noel. Sonne, Strand, Meer. Besser könnte es nicht sein. Ich strahle ihn an. ,,Das würdest du tun?" Er nickt. ,,Wenn es Dir dann besser geht, natürlich" Ich lächle. ,,Das wäre super" Er steht auf. ,,Also steht's fest" Ich nicke. Er grinst und hilft mir hoch.
,,Sag Serah, wieso hast du dich von Snow getrennt? Ich meine jetzt. Du hättest es schon früher tun können. Wieso grade jetzt?" fragt er.Ich lächle. ,,Weil jetzt etwas neues in mein Leben getreten ist" Oder besser gesagt ,jemand neues'. Er nickt.

Wir gehen wieder rein zu den anderen. ,,Setz dich, ich hole uns etwas zu trinken ok?" Ich nicke und setze mich auf das große hellbraune Sofa im Wohnzimmer. Vanille bemerkt mich und setzt sich zu mir. ,,Serah ist alles ok? Du siehst seit letzter Zeit so traurig aus. Ich mag nicht wenn du traurig bist, das weißt du" Sie guckt mich mit großen Augen an. Die süße kleine Vanille. Ich lächle sie an. ,,Es ist alles gut Vanille, danke das du dich so um mich sorgst" Sofort hellen sich ihre Augen auf und sie fällt mir um den Hals. ,,Super und so soll es bleiben" quiekt sie. Ich nicke und drücke sie freundschaftlich an mich. Noel kommt mit zwei Gläsern zurück. ,,Ich hoffe Limonade mit Erdbeergeschmack ist ok?" Er setzt sich neben mich und reicht mir das Glas. ,,Ich liebe Limonade mit Erdbeergeschmack" antworte ich grinsend. ,,Perfect" meint er. Ich nicke. ,,Wann wollen wir aufbrechen?" fragt er mich. Ich zucke mit den Schultern. Am liebsten heute noch. ,,Ich weiß nicht.. Morgen früh vielleicht? Wo wollen wir denn überhaupt hin?" Stelle ich die Gegenfrage. Er lächelt. ,,Ich weiß nicht. Was ist hier denn so in der Nähe? Wir können ja mal im Internet gucken" Ich nicke. ,,Lass uns in mein Zimmer gehen. Hope hat seinen Computer dort angeschlossen." Wir nehmen unsere Gläser und gehen den Gang entlang, bis wir vor Hope und Noels Zimmer stehen. Er lächelt mich frech an. ,,Warte kurz hier. Ich muss fragen ob Frauenbesuch erlaubt ist" Er zwinkert mir zu und klopft an die Tür. Ich lache. Ein leises ,,ja?" ertönt, Noel öffnet die Tür und geht hinein. Hinter sich lehnt er die Tür leicht an. Ich höre leises Gemurmel, dann geht die Tür ganz auf. ,,Sie dürfen eintreten" scherzt er und ich lache. Er macht mir Platz und ich gehe rein. ,,Hey Serah" begrüßt Hope mich lächelnd. ,,Hey" ich lächle ihn an. ,,Hopi können wir an deinen Computer?" zieht Noel ihn auf. Ich muss mir das Lachen verkneifen. Hope guckt ihn zornig an. Macht dann aber Platz. ,,Ich geh mal zu den anderen.." meint er. Und an Noel gewandt : ,,Mach bloß kein Scheiß" Noel hebt unschuldig die Arme. ,,Ich doch nicht" Er lacht leise und Hope verlässt das Zimmer. Ich gucke zu Noel rüber und muss lachen. ,,Hopi?" Frage ich, immernoch lachend. Er nickt. ,,Light ist auf den Spitznamen gekommen" erklärt er mir. Er setzt sich auf das Bett und zieht den Tisch mit dem Computer dran. ,,Setz dich" fordert er mich auf. Ich lasse mich neben ihn fallen. Ja ,,fallen" und fast wäre ich auf ihm gelandet. Meine Hand landete auf seinem Schoß. Peinlich berührt ziehe ich sie schnell weg und räuspere mich. Ich war jetzt bestimmt rot wie eine Tomate. Noel lächelt mich an und widmet sich dem Computer. ,,Wir könnten an die Westküste fahren" meint er nach einiger Zeit. Ich nicke. Er ruft Google auf und tippt irgendwas ein. Einige Bilder tauchen auf. Bilder von unzähligen Stränden, Buchten und kleinen Häuschen. ,,Kreta" quike ich auf. ,,Du willst nach Kreta?" fragt er mich. Ich nicke. ,,Das war schon immer Lightnings und mein Traum.
Er tippt ,,Kreta" ein. ,,Wenn du nach Kreta willst, dann fahren wir nach Kreta." Ich strahle ihn an. Er war ja sooo toll^^ Eine Karte erscheint, wo unser aktueller Standort und die Position von Kreta zu sehen war. ,,Whoa ist das vielleicht weit.. Da muss man ja fliegen" Ich lächle. ,,Wir müssen nicht unbedingt nach Kreta. Die Westküste ist auch schön" Hauptsache Du und Ich sind zusammen.. Führe ich den Satz in meinen Gedanken weiter. ,,Gut" Er lächelt. ,,Ich habe da nämlich einen guten Freund, bei dem wir unterkommen können" ,,Perfect" antworte ich und grinse ihn an. Wir gucken uns noch ein paar Bilder an. Die Westküste hatte auch ein paar wunderschöne Buchten. Und schöne Strände. ,,Ok. Dann rufe ich eben kurz meinen Freund an und frage nach ja!?" Ich nicke und gähne leise. Er lächelt sanft. ,,Müde?" Ich nicke lächelnd. ,,Dann geh schlafen ich sage Dir morgen früh bescheid. Dann können wir gegen Mittag aufbrechen" ,,ok. Gute Nacht" Ich gähne erneut. Er lacht. ,,Gute Nacht und schlaf schön" Ich gehe zur Tür und mache sie auf. ,,Danke du auch" ich lächle ihn an und gehe raus, den Gang weiter bis zu meinem Zimmer.

Es brannte noch Licht. ,,Light?" rufe ich rein. ,,Komm rein, ich schlafe noch nicht" kommt die Antwort. Ich trete ein und schmeiße mich auf mein Bett. ,,Alles ok?" fragt sie. Ich setze mich auf und nicke grinsend. ,,Noel und ich fahren für ein paar Tage an's Meer" gebe ich glückesstrahlend bekannt. Light lächelt mir zu. ,, Na siehst du, ich habe Dir doch gesagt das alles nicht so ist wie du dachtest" meint sie triumphierend. Ich lächle. ,,Ja.." Wieder muss ich gähnen. ,,Gute Nacht" Lightning lacht leise. ,,Naaacht" Ich mache das Licht aus und kuschel mich in mein Bett.

Kapitel 3

,,Und es ist wirklich ok, das wir bei deinem Freund bleiben?" ,,Jap" antwortet Noel. ,,Er hat sowieso vor Morgen selbst wegzufahren. Dann haben wir das Haus für uns allein" Er lächelt mich an. Wir fahren in eine kleine gepflasterte Einfahrt. ,,Wir sind da" Er grinst und steigt aus dem Auto. Ich mache es ihm nach und stehe baff neben ihm. Er lacht. ,,Willkommen im Paradies, wollen wir rein?" Ich nicke und bewundere immernoch sprachlos die Umgebung.

Und drinnen ging es weiter mit dem Staunen. Überall waren Blumenkübel, Ranken und eine rießige Palme schmückte die Mitte des Raumes. ,,Und gefällt es dir?" wendet Noel sich an mich. Ich nicke lächelnd. Er lächelt. ,,Und das war noch lange nicht alles" Er nimmt meine Hand und zusammen gehen wir die Treppe hoch. Er hält meine Hand!!! Ich könnte jubeln vor Freude. Er öffnet eine kleine Dachluke und hebt den Deckel hoch. Die Treppe die runter gekommen ist, bindet er kräftig am Boden fest und testet ob sie sicher ist. Dann klettert er vorsichtig die ersten Stufen hoch und reicht mir die Hand. Langsam und vorsichtig tasten wir uns bis ganz nach oben, wo wieder ein Deckel geöffnet werden muss. Noel hebt ihn an und springt aus der Öffnung. Ich taste mich vorsichtig an den Rand der Öffnung und versuche auch runterzuspringen. Etwas ängstlich greife ich nach seiner Hand. Er lächelt und hält mich fest. Ich lasse mich langsam fallen und lande in seinen Armen. ,,Danke" nuschel ich und löse mich von ihm. Er lächelt nur. ,,Diese Aussicht kann man nur genießen" murmelt er und atmet ein und aus. Und er hatte Recht. Die Aussicht war einfach unglaublich. ,,Wunderschön" schwärme ich. ,,Na, kann das mit Kreta mithalten?" Er grinst amüsiert. Ich lache. ,,Ich weiß nicht aber es ist traumhaft schön" Ich stelle mich dicht neben ihn. Er nimmt meine Hand in seine und zeigt auf eine Stelle hinten am Strand. ,,Guck, da hinten ist eine der schönsten Buchten. Ich habe mir gedacht das wir da gleich nach dem Essen hingehen können" Er grinst mich an. Ich grinse zurück. ,,Tolle Idee" seusel ich verträumt und gucke auf das Meer hinaus. ,,Woher kennst du diesen Ort?" frage ich neugierig. Er lächelt. Wir setzen uns auf den Boden. ,,In meiner Kindheit hatten wir auch ein Haus am Meer und es gab auch solche kleinen ,,Geheimgänge" "
Er grinst. ,,Jul und Ich wir wollten alle finden. Sie waren unsere Geheimen Orte. Unsere Verstecke die nur wir kannten. Ich habe diese Luke da unten gesehen und wusste das es hier hoch geht" Ich lächle. ,,Glaubst du denn es ist ok, wenn ich an so einem geheimort bin?" Er lacht. ,,Weißt du, noch nicht einmal Jul kennt dieses ,,geheimversteck". Du bist die erste Person, der ich diesen Ort zeige." Ich war gerührt. ,,Die erste?" frage ich. Meine Stimme war plötzlich so wackelig. Er dreht sich zu mir. ,,Die erste und auch die einzige. Dieser Ort ist unser kleines Geheimnis ok? Nur du und ich werden ihn kennen. Ich werde Jul nix von diesem Ort sagen" Unser Geheimnis. Unser. Ich nicke langsam. Ich lächle ihn an. Er lächelt mich an. ,,Noel.. Ich muss Dir was sagen.." Meine Stimme klang nervös und zittrig. Jetzt oder nie. Das ist der beste Moment. Er lächelt mich an. ,,Ich habe lange Zeit nachgedacht.. Ich war nicht traurig wegen Snow.. Sondern.." Weiter kam ich nicht. Noel guckt plötzlich an mir vorbei und winkt. Ich drehe mich um. ,,Ihr seid ja schon da" Es war ein Mann der vielleicht etwas älter als Noel war. Er lächelt uns freundlich an. ,,Joe" Noel steht auf und geht auf seinen Freund zu. ,,Noel. Wie lange ist es her?" Die beiden Männer umarmen sich brüderlich. Klopfen sich gegenseitig auf die Schultern. ,,Viel zu lange" antwortet Noel ihm. ,,Und wen hast du da nettes mitgebracht? Deine Freundin?" Er boxte ihn freundschaftlich in die Seite. Sah ich richtig? Noel wurde doch tatsächlich etwas rot um die Wangen. Ich kicherte leise und hoffte, das sie es nicht gehört haben. ,,Ehm... N..nein.." antwortet Noel etwas nervös. Wie süß^^ Er winkt mich zu ihnen. ,,Das.. Ist Serah" ,,Hola Madmoiselle" begrüßt Joe mich. ,,Hola" spreche ich ihm nach und lächle ihn an. ,,Das ist spanisch und heißt guten Tag" erklärt er mir. ,,Sie waren in Spanien?" Er nickt. ,,In Spanien,Frankreich,Kroatien und Italien. " ,,Wow" staune ich.Er lächelt. ,, Ihr habt doch sicher Hunger oder?" Noel und Ich nicken gleichzeitig. Er lacht. ,,Kommt mit, in der Küche habe ich etwas vorbereitet." Noel und ich genießen noch einmal den Ausblick und folgen ihm dann runter in die Küche.

Nach dem Essen zeigte Joe uns unser Zimmer. Ein riesiges Bett stand darin. Noel und ich gucken uns kurz an und schauen dann schnell peinlich berührt weg. ,,Ok ich schlafe dann auf dem Sofa" meint er ganz der Gentleman und legt seine Tasche auf das Sofa. Ich lächle und lege meine auf das große Bett. ,, Wollen wir zur Bucht gehen?" fragt er. Ich nicke. ,,Gib mir zehn Minuten und ich bin soweit" Er nickt und geht aus dem Zimmer.
Ich öffne meine Tasche und hole meinen Bikini raus. Drüber ziehe ich ein kurzes schwarzes Kleid. Dann binde ich meine pinken Haare zu einem seitlichen geflochtenen Zopf und ziehe noch eine Kette und Ohrringe an. ,,Wir können los" rufe ich vergnügt als ich aus dem Zimmer komme. Aber.. Wo ist Noel denn hin? Ich gucke mich um, aber von ihn war nix zu sehen. ,,Noel?" rufe ich. ,,Serah, ich bin in der Küche. Komm runter." höre ich seine aufgeweckte Stimme.
Ich laufe die kleine Rundtreppe hinunter und stoße fast mit ihm zusammen. Er lacht. ,,Ok komm wir können los" Er lächelt mich an. In der Hand hält er einen kleinen Korb. ,,Hast du vor zu picknicken?" frage ich amüsiert. ,,Jup" kommt die Antwort und er lächelt mich an.

,,Es ist wunderschön hier, am liebsten würde ich gar nicht weg" Ich tapse vergnügt am Strand entlang. Er lacht. ,,Ja, ich beneide Joe das er an so einem schönen Ort wohnt." Ich lächle. ,,Oh ja" Der Strand wurde immer felsiger und bald konnten wir nicht mehr am Strand laufen. ,,Ab hier müssen wir schwimmen" erklärt er mir. ,,ehm... Okay" antworte ich etwas verwirrt. Wir bleiben stehen. Er stellt den Korb ab und zieht sich sein Shirt über den Kopf. Ich musste mich zusammennehmen um ihn nicht anzustarren. Ich machte es ihm nach und ziehe mein Kleid über den Kopf. ,,Du kannst das Kleid hier reintun. Dann wird es nicht nass" Er lächelt und hält mir den Korb hin, bei dem eine Klappe geöffnet war. Ich falte mein Kleid zusammen und lege es in den Korb. Er schmeißt sein Shirt darauf. Dann hebt er den Korb hoch und wattet in's Wasser.
Die Wellen schlagen gegen die Felsen und bedecken meine Füße. Es war kalt aber sehr angenehm. Noel sagt mir das ich vorsichtig sein soll, da es sehr rutschig und das Meer stürmisch ist. Ich halte mich mit einer Hand am Felsen fest und watte Schritt für Schritt langsam durch das Wasser. Bis wir an einem kleinen Wasserfall angekommen sind. ,,Unglaublich" flüstere ich begeistert. Noel nickt. ,,Soll ich ein Bild von Dir machen? Setz dich da auf den Felsen." Etwas wackelig watte ich zum Felsen hinter mir und klettere vorsichtig darauf. Dann lasse ich mich langsam auf ihn sinken und gucke zu Noel rüber. Lächelnd. Er macht ein paar Fotos und hilft mir dann vom Felsen runter. Wir klettern zusammen zum Wasserfall und in eine größere Spaltöffnung. Eine Bucht hinter dem Wasserfall. Es ist traumhaft schön. ,,Wie findest du nur immer solche schönen Orte?" frage ich verträumt. Er lächelt und holt eine Decke aus dem Korb. ,,Ehrlich gesagt hat Joe diesen gefunden" antwortet er und breitet die Decke aus. Wir setzen uns hin und er kramt im Korb. Er holt.. Kerzen? raus. Teelichter und ein Feuerzeug. ,,Damit es hier.. Ein wenig... Gemütlicher wird" meint er und lächelt nervös. Er verteilt die Kerzen und zündet sie an. Er will aufstehen und noch etwas holen, aber ich halte ihn an der Hand fest und bitte ihn sich wieder zu setzen. ,,Noel.. Ich muss Dir jetzt wirklich etwas sagen.." Ich schlucke. Er lächelt mich liebevoll an. Seine Hand immernoch in meiner. Ich nehme all meinen Mut zusammen. ,,Noel.. Ich..ich habe mich in dich verliebt" nuschel ich leise und hebe langsam den Kopf. Er guckt zu Boden. ,,Deshalb war ich traurig.. Ich dachte du wärst mit Jul zusammen und.. Und war etwas eifersüchtig.." rede ich weiter. Er sagt nix. Guckt nur zu Boden. Seine Hand immernoch in meiner. Zweifel überkommen mich und ich werde nervös. ,,Ich hätte es nicht sagen sollen.. Du ..." Er hebt den Kopf und schaut mir in die Augen. Ein Lächeln umspielt sein Gesicht. Er lächelt. Ich lächle auch. Plötzlich nehme ich ein ungeheuer schönes Kribbeln war. Ich gucke runter. Seine Hand streicht über meine. Funken sprühen durch meinen Körper. Er hebt sanft mein Kinn an und nähert sich mir. ,,Du glaubst gar nicht wie glücklich ich bin" meint er und strahlt mich an. ,,Ich habe mich in dich verliebt Serah, schon seit dem Tag an dem wir uns wiedergesehen haben. Ich dachte ich würde dich nie wieder sehen und ich dachte du würdest bei Snow bleiben." Ich lächle. ,,Falsch gedacht" meine ich frech. Er lacht. ,,Hast du Snow wegen mir verlassen?" fragt er und lächelt. ,,Ja.." antworte ich leise und lächle ihn an. Er grinst freudig und kommt mir noch näher. Unsere Gesichter waren nur noch Millimeter voneinander entfernt. ,,Also entscheidest du dich für mich?" fragt er sanft und ich spüre seinen Atem auf meiner Haut. Ich nicke und lächle schüchtern. ,,Das heißt natürlich, wenn du mich noch willst" antworte ich mit wackliger Stimme. Zur Antwort küsst er mich schüchtern. Ich war glücklich wie lange nicht mehr. Noel liebt mich. Er liebt mich. Und wir küssen uns. Es war zu schön um wahr zu sein.
,,Träume ich?" flüstere ich grinsend. Er lacht leise. ,,Ich hoffe doch nicht, sonst würde ich auch nur träumen" antwortet er grinsend. Ich nicke. Unsere Hände lagen immernoch ineinander verschlungen. Er streicht mir wieder sanft über die Hand. Ich lasse mich vorsichtig auf die Decke fallen. ,,Weißt du, Snow habe ich nur ein einziges Mal geküsst" Noel lächelt mich an. ,,Dann war es wohl nicht die ganz große Liebe. Wenn man sich liebt, küsst man sich" antwortet er grinsend. Ich lache leise und er beugt sich zu mir runter und küsst mich wieder. Liebevoll und vorsichtig.,,Immer und immer wieder" meint er und ich grinse. Es war aufregend ihn zu küssen. Berührten seine Lippen meine, fühlte es sich wie ein Feuerwerk an, das in mir explodiert.

Ich legte meinen Kopf auf seinen Bauch. ,,Warum hast du mir nicht einfach gesagt was du für mich empfindest?" frage ich ihn grinsend. ,,Ich wusste ja nicht das du das gleiche fühlst und ich wollte keinen Stress mit Snow" antwortet er frech. ,,Ist er wirklich so schlimm?" frage ich lachend. Er lacht. ,,Weißt du noch damals, als er auf das riesige Glibbermonster losgestürmt ist?" ich nicke. ,,als du weggegangen bist meinte er zu mir das er vor Dir wie ein Held stehen will.Furchtlos, hitzköpfig und leichtsinnig." Ich lächle. ,,Ja das ist Snow.. Immer jedermanns Held. Immer unterwegs um jeden zu beschützen." ,,Aber du willst gar keinen Helden richtig?" Ich nicke. ,,Ich wollte nie das er den Helden spielt. Ich wollte jemanden der für mich da ist, der an meiner Seite ist und liebevoll für mich sorgt. Ich brauche keinen Helden." Noel lächelt verständnisvoll. ,,Du hast diesen Jemand gefunden. Ich verspreche, ich lasse dich nie allein Serah" ich lächle ihn an. Es war schön, beruhigend und ich fühlte mich wohl. Er hatte seine Arme um mich gelegt und unsere Hände lagen ineinander verschränkt auf meinem Bauch. Ich konnte seinen Herzschlag hören. Er war ruhig und schlug im Takt. Ich fühlte mich sicher in seinen Armen.

Wir gingen noch ein bisschen schwimmen. Schwimmen in der Bucht war einfach unglaublich. Danach picknickten wir gemütlich und romantisch auf einem riesigen Felsen, von dem aus wir eine prächtige Sicht auf das Meer und den Wasserfall hatten. Wir waren genau über ihm. Es war wunderschön. Wir aßen Erdbeeren, Wassermelone, Mangos und Kirschen. Machten Fotos von einander und versuchten per selbstauslöser Paarfotos zu machen. Noel lacht. ,,Schneller.Komm her" Ich stelle die Kamera auf und laufe schnell zu ihm rüber. Lachend setze ich mich neben ihn. Er grinst mich völlig verliebt an. Ich lache. ,,Was ist?" frage ich ihn.Er lacht. ,,Du bist wunderschön, weißt du das eigentlich?" Ich lächle. Snow hat mich noch nie wunderschön genannt. Er war auch überhaupt nicht für Romantik und süße Worte zu haben.
Da war Noel das totale Gegenteil.
,,Du bist so süß" Ich grinse ihn an und küsse ihn vorsichtig. Er lacht. ,,Ich glaube die Kamera hat das Foto schon geschossen. Wollen wir nachgucken?" Er grinst. Ich lächle. Wir stehen auf und er läuft los. Ich hinterher. Lachend. Glücklich. Grinsend zeigt er mir das Bild. Das Foto wurde genau dann aufgenommen, wo wir beide lachen. Es sieht so schön echt aus. Glücklich sehen wir darauf aus. Ich lächle. Noel stellt die Kamera nochmal auf, stellt den Timer ein und grinst mich an.
Er greift nach meiner Hand und zieht mich hinter sich her. Wir laufen direkt auf den Wasserfall unter uns zu. ,,Was hast du vor?" frage ich lachend. Er dreht sich laufend zu mir. ,,das siehst du gleich" antwortet er lachend. Jetz stehen wir genau unter dem Wasserfall. ,,Auf drei springen wir" Er guckt mir lachend in die Augen. Und ich sehe wie seine aufblitzen.,,Was? Du bist verrückt" meine ich und lache. Er nimmt meine Hand in seine. ,,Vertrau mir" Ich schlucke, nicke dann aber und packe seine Hand fester. ,,Eins" Wir stellen uns so hin,das wir direkt im Wasser landen können. ,,Ich habe das schon ein paar mal gemacht. Keine Sorge es ist nicht so schlimm" Er lächelt liebevoll. Ich gucke ihn an und nicke. ,,Zwei" Ich klammere mich stärker an ihn. Er lächelt. ,,Drei" Wir nehmen etwas Anlauf. Ich schließe die Augen, halte mich so fest ich kann an Noel fest und wir springen. Ich kreische so laut ich kann und bemühe mich die Augen geschlossen zu halten. Ängstlich kralle ich mich an Noel.
Es dauerte keine Sekunde und wir waren im Wasser. Ich tauchte auf und lachte. Noel taucht neben mir auf und guckt mich entsetzt an. ,,Das war der Wahnsinn" jubel ich. Er grinst. ,,Es hat Dir gefallen?" ,,Und wie!!" ich strahlte über's ganze Gesicht. Wir schwimmen zum Wasserfall. ,,Hast du schonmal so etwas wunderschönes gesehen?" frage ich ihn. Er nickt. ,,Und zwar direkt vor mir." Er grinst frech. Ich komme auf ihn zu und küsse ihn. Wie oft hatten wir uns heute schon geküsst? Es war einfach traumhaft ihn zu küssen. Er greift nach meiner Hand und zieht mich nach hinten unter den Wasserfall.

Wir lösen uns voneinander und grinsen uns an. ,,Wow. Ich habe noch nie unter einem Wasserfall geknutscht" Ich lache. ,,Und ich habe noch nie geknutscht. Erst recht nicht unter einem Wasserfall" Er grinst. Ich grinse und so stehen wir da. Beide am grinsen, klatschnass aber unendlich glücklich.

Als es beginnt etwas dunkler zu werden ziehen wir uns wieder an und gehen Hand in Hand am Strand entlang. ,,Ich liebe es hier, es ist so ruhig und unglaublich schön" murmel ich. Er nickt. Ich gähne. ,,Ist da jemand müde?" neckt er mich. Ich grinse. ,,Ein bisschen" Dann muss er selber gähnen und wir lachen.

,,psst" ganz leise schließt er die Tür auf. Auf Zehnspitzen schleichen wir in's Haus und die Treppe hoch in unser Zimmer. Ich lasse mich erschöpft auf das Bett fallen. ,,Gute Nacht Prinzessin" Noel's Kopf erscheint vor mir. Ich grinse und lache leise. Er hält den Finger an den Mund, muss aber selbst auch lachen. Ich streiche über seine Hand und lächle. ,,Gute Nacht mein Prinz" Er beugt sich grinsend zu mir runter und gibt mir einen Gute-Nacht-Kuss. Dann sehe ich nur noch, wie er sich auf das Sofa wirft und schlafe ein.

Kapitel 4

Morgens früh höre ich wie Noel die Vorhänge aufzieht. Ich welze mich auf die andere Seite, lasse die Augen aber geschlossen. Ich höre ihn leise lachen. Dann setzt er sich neben mich. ,,Aufstehen" flüstert er sanft.Ich ziehe die Decke über den Kopf. Er lacht. Ich lache. Er kitzelt mich. ,,Noel!" japse ich auf. ,,Aufstehen. Ich habe Frühstück gemacht" lockt er mich. Ich schlage die Decke zurück und grinse ihn an.
Noch völlig verschlafen blinzel ich ihn an. ,,Frühstück?" frage ich müde.
Er nickt. Mühsam rappel ich mich auf und gähne. Er lacht. ,,Guten Morgen Schlafmütze" meint er liebevoll. ,,Morgen" nuschel ich und versuche aufzustehen, falle aber wieder zurück auf's Bett. Er lacht. ,,So müde?" Ich nicke. Und im nächsten Moment schmecke ich seine Lippen auf meinen. Ich grinse. ,,okay okay überredet ich steh ja schon auf" Er lacht. Ich stehe langsam auf. ,,Gib mir fünf Minuten" meine ich und laufe zum Bad rüber. ,,Du hast zwei" ruft Noel mir hinterher. Ich stecke den Kopf durch den Türrahmen. ,,Ich brauche aber mindestens fünf, wenn du willst das ich hübsch aussehe" Ich strecke ihm die Zunge raus. ,,Ok ok" gibt er sich geschlagen und grinst mich an.

Wir wollten heute Nacht wieder zurückfahren und ich wollte den letzen Tag mit ihm genießen. Noel hatte mich verändert. Schon als ich ihn das erste Mal traf und wir zu unserer Reise antraten und als wir am Ende der Reise standen. Die ganze Reise über veränderte ich mich. Und wahrscheinlich hab ich mich deshalb auch schließlich von Snow getrennt. Ich ließ mir nicht mehr alles gefallen und war lange nicht mehr die kleine, schüchterne Serah Farron. Vorallem in diesen zwei Tagen in denen ich mit Noel hier bin. Schüchterne Mädchen würden keine Sekunde daran denken einen Wasserfall runterzuspringen. Schüchterne Mädchen würden bestimmt nicht unter einem Wasserfall knutschen. Ich muss grinsen. Verdammt dieser Typ veränderte mich so stark und.. Mir gefiel es.

Ich gucke in den Spiegel und lächle. Meine Haare waren wie immer zu einem seitlichen Zopf geflochten. ,,Zeit mal was anderes auszuprobieren" flüstere ich mir selbst zu und löse das Haargummi.
Mit einer Bürste kämme ich meine Haare durch und versuche durch drehen der Bürste ein paar Wellen reinzubringen. Zufrieden mustere ich meinen fertigen Look und komme aus dem Bad. Noel dreht sich zu mir und lächelt. ,,Du siehst wie immer wunderschön aus" Ich lächle. ,,Danke" Er hält mir die Hand hin, ich nehme sie und wir gehen in die Küche.
,,Was willst du heute machen?" fragt er mich lächelnd. Ich beiße genüsslich in ein Schoko Brötchen und schlucke runter. ,,Hm..ich weiß nicht wir könnten uns einfach an den Strand setzen und faulenzen" schlage ich vor und muss mal wieder gähnen.
Er lacht. ,,faulenzen?" Ich nicke. ,,Nix da. Es ist viel zu schön hier um einfach fauzulenzen.Und das ist unser letzter Tag hier. Wir können am Strand entlang und eine kleine Besichtigung machen." Ich lächle. ,,Ok klingt auch gut" antworte ich. Er grinst.

Wir gehen also am Strand entlang. Barfuß mit den Füßen im Wasser. Hand in Hand. ,,Was hast du eigentlich gemacht, als ich weg war?" will ich von ihm wissen. Er lächelt leicht. Etwas traurig. ,,Ich war traurig.. Ich dachte ich würde dich nie wieder sehen.." Ich lächle sanft und drücke seine Hand. ,,Aber ich bin wieder zurück gekommen. Ich weiß zwar nicht wie aber ich weiß das Lightning was damit zu tun hat." Noel nickt. ,,Deine Schwester hat echt alles dafür getan um dich wieder zu bekommen. Und ich bin froh geholfen zu haben" Ich grinse. ,,Und du hast geweint oder?" necke ich ihn.
,,Ich hab geflennt wie ein kleines Baby" antwortet er sarkastisch und lacht. ,,Auw" mach ich und streiche ihm über die Wange. ,,Wie süß" ,,Naja.. Du bist in meinen Armen gestorben Serah.. Da kamen mir schon ein paar Tränen.." erklärt er. ,,Ich weiß.. Und es muss schrecklich für dich und Snow gewesen sein...Es tut mir Leid" Ich gucke traurig zu Boden. ,,Snow war gar nicht dabei Serah.." Ich schaue auf. ,,Er..war nicht da.." Er schüttelt den Kopf. ,,Nur Ich, Hope und später kam noch Lightning dazu. Snow hat es dann von Lightning erfahren"
Ich gucke ihn an. ,,Also warst eigentlich nur du da" Er nickt. Vorsichtig lächelt er und legt den Arm um mich. ,,Lass uns über was anderes reden. Du bist wieder da und bei mir. Das ist das einzige was zählt" Ich nicke.

,,Wieso hast du dich in mich verliebt?" Frage ich und Noel guckt mich erst verdutzt an. Dann kratzt er sich am Kopf und lächelt. ,,Weil.. Du unglaublich bist Serah. Du bist so mutig und hast mich auf unserer Reise sehr oft überrascht. Außerdem bist du verdammt hübsch und dein Charakter erstaunt mich." Er lächelt. Ich grinse ihn an. ,,Jetzt bist du an der Reihe" Er stubst mir in die Seite. Ich lache leise. ,,Wieso bist du in mich verliebt?" Er grinst. ,,Du bist vom ersten Tag seit ich dich kenne immer an meiner Seite. Bist mein Held. Und du hast tolle Augen und bist so süß und charmant und romantisch. Ich mag deine Art Noel" antworte ich ihm und er küsst mich grinsend. Plötzlich klingelt mein Handy. Ich gucke auf den Display.
,,..Es ist.. Snow" antworte ich Noels fragendem Blick. Ich gehe dran.

,,Hallo..?" ,,Serah?.. Hey ich ehm.. Wollte nur fragen ob es Dir gut geht. Du bist seit gestern plötzlich weg und ich hab mich gefragt wo du bist und.. Ob es Dir gut geht.." Ich gucke Noel an. ,,Snow... Keine Sorge es geht mir gut.. Ich brauchte nur etwas Zeit zum nachdenken.." lüge ich. Das ich mit Noel zusammen war, sollte er besser noch nicht wissen..
,,,Zum nachdenken.. Ich verstehe.. Wirst du bald wieder zurück sein?"
Ich seufze leise. ,,ja. Ich bin morgen früh wieder zurück okay.."
,,Ok gut.. Ehm.. Ich vermisse dich Serah.. Vielleicht können wir nochmal über alles reden? Ich liebe dich.." Er klingt traurig.
,,..Ich.. Glaube nicht Snow.. Es tut mir leid aber es ist besser so.. Bis morgen ja" ohne auf eine Antwort von ihm zu warten lege ich auf.

Noel lächelt mich sanft an und nimmt meine Hand in seine. ,,Alles ok?" fragt er liebevoll. Ich nicke lächelnd. ,,Wieso hast du ihm nicht die Wahrheit gesagt? Das du mit mir hier bist." Ich gucke ihn an und seufze. ,,Ich wollte ihn nicht verletzen.. Ich werde es ihm sagen aber ich muss es ihm persönlich sagen ok? Kannst du das verstehen?" Er nickt. ,,Lass Dir Zeit damit. Also müssen wir wohl erstmal verheimlichen das wir zusammen sind.. Das wird schwer... Aber andererseits will ich auch nicht von Snow zu Hühnchen gemacht werden..." Wir lachen. ,,Das wirst du nicht. Keine Sorge" Er nickt.
,,Lass uns jetzt erstmal was trinken gehen und dann mal gucken was der Rest des Abends noch so bringt" schlägt er vor und ich stimme zu.

Der Rest des Abends brachte, das wir auf dem Bett liegen und uns küssten.
Schließlich rappeln wir uns dann doch auf und verstauen kurz vor zehn Uhr die Taschen im Kofferraum und verabschieden uns von Joe.
,,Bis demnächst mal Kumpel" Noel umarmt ihn brüderlich und ich umarme ihn dann auch. ,,Du hast es wirklich verdammt gut an so einem tollen Ort zu wohnen. War schön dich kennenzulernen" Er lächelt und Noel und ich steigen in Noels Auto. Wir lächeln uns an. ,,Hey" ruft uns Joe noch hinterher. ,,Zur Hochzeit bin ich aber eingeladen okay" er lacht und Noel und ich werden knall rot. Peinlich berührt winken wir ihm zu und fahren los.

,,Noel.." Wir fuhren jetzt seit vier Stunden ununterbrochen und ich wurde langsam müde. Wir hatten aber auch schon drei Uhr nachts. Noel gähnt. ,,Lass uns eine Pause machen und etwas schlafen" schlage ich vor und er nickt. Wir fahren an der nächsten Ausfahrt aus und parken an einer Raststätte, wo ich kurz auf Toilette gehe und wir noch eine Kleinigkeit essen. Dann legen wir uns auf die Rückbank im Auto. Ich lege meinen Kopf auf seinen Schoß und kuschel mich an ihn. Er lächelt.
,,Ich..liebe Dich.. " flüstere ich müde und schlafe schließlich ein.

Kapitel 5

Wieder zuhause fing die Fragerei an. Wo wart ihr?, Wieso wart ihr weg?, seid ihr zusammen? Wir lassen die Fragerei über uns ergehen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.